Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

Personalien 6 / 2002

 
Redaktion: Katinka Krug
30. Juni 2002

Einen Ruf nach Heidelberg hat erhalten:
Priv.-Doz. Dr. Susanne ENDERWITZ, FU Berlin, auf die C3-Professur für Kultur und Geschichte der arabischen Welt bis in die Gegenwart (Fakultät für Orientalisitk und Altertumswissenschaft).

Einen Ruf nach Heidelberg hat angenommen:
Priv.-Doz. Dr. Hans-Ulrich KAUCZOR, Universität Mainz, auf die C3-Professur für Radiodiagnostische Onkologie (Medizinische Fakultät Heidelberg).

Einen Ruf nach auswärts hat erhalten:
Prof Dr. Hans GERSBACH, Alfred Weber-Institut, auf einen Lehrstuhl für Monetäre Ökonomik offener Volkswirtschaften (Universität Konstanz).

Einen Ruf nach auswärts hat angenommen:
Priv.-Doz. Dr. Matthias NELLE, Medizinische Fakultät Heidelberg, auf eine Professur für Neonatologie (Universität Bern).

Mit der Würde eines Ehrensenators wurden ausgezeichnet:
Dr. Reinhart FREUDENBERG, Vorsitzender des Gesellschafterausschusses der Unternehmensgruppe Freudenberg, Weinheim.
Prof. Dr. Jürgen STRUBE, Vorstandsvorsitzender der BASF Aktiengesellschaft.

Ehrenpromotionen:
Prof. Dr. Peter HOMMELHOFF, Rektor der Universität Heidelberg, wurde der Titel Doctor iuris honoris causa der Jagiellonen-Universität Krakau verliehen.
Prof. Dr. Adolf Martin RITTER (Theologische Fakultät) wurde die Ehrendoktowürde der Universität Oradea, Rumänien, verliehen.

Ehrungen – Auszeichnungen – Ernennungen:

Prof. Dr. Bernd Johannes GOLDFUSS, Organisch-Chemisches Institut der Universität Heidelberg/Institut für Organische Chemie der Universität zu Köln, hat den Karl-Freudenberg-Preis der Mathematisch-Naturwissenschaftlichen Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften für seine Arbeiten über die Ursachen von Reaktivitäts- und Selektivitätsmustern in der organischen Chemie erhalten. Der Preis ist mit 6000 Euro dotiert.

Dr. Dr. hc. Christian HERFARTH, Emeritus der Medizinischen Fakultät Heidelberg, wurde von der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie in Berlin zum Ehrensenator ernannt.

Prof. Dr. Heinz-Friedrich MOELLER, Emeritus der Fakultät für Biologie, wurde mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet.

Die Philosophisch-Historische Klasse der Heidelberger Akademie der Wissenschaften hat den Walter-Witzenmann-Preis an Dr. Sabine JUNG, Institut für politische Wissenschaft der Universität Mannheim, vergeben. Der mit 6000 Euro dotierte Preis wurde ihr für die Dissertation "Die Logik direktdemokratischer Verfahren" verliehen.

 

 

Zurück

Top

 

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English

Seitenbearbeiter: presse@rektorat.uni-heidelberg.de