Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

Personalien 4 / 2002

 
Redaktion: Katinka Krug
30. April 2001
Einen Ruf nach Heidelberg haben erhalten:
Priv.-Doz. Dr. Ralf HOFFMANN, Universität Düsseldorf, auf die C3-Professur für Pharmazeutische Biologie mit Ausrichtung Bioanalytik (Fakultät für Pharmazie).
Prof. Dr. Michael NAUMAIER, Universität Hamburg, auf die C4-Professur für Klinische Chemie (Fakultät für Klinische Medizin Mannheim).
Priv.-Doz. Dr. Martin SCHMELZ, Universität Erlangen-Nürnberg, auf die C3-Professur für Erforschung und Behandlung des Schmerzes (Fakultät für Klinische Medizin Mannheim).
Priv.-Doz. Dr. Peter Paul SCHNIERER, Universität Tübingen, auf die C4-Professur für Anglistik: Literaturwissenschaft (Neuphilologische Fakultät).
Einen Ruf nach Heidelberg haben angenommen:
Priv.-Doz. Dr. Stephan FRINGS, Universität zu Köln, auf die C3-Professur für Zoologie (Fakultät für Biologie).
Prof. Dr. Vera NÜNNING, TU Braunschweig, auf die C4-Professur für englische Philologie: Literaturwissenschaft (Neuphilologische Fakultät).
Einen Ruf nach auswärts haben erhalten:
Priv.-Doz. Dr. Konrad BROCKMEIER, Medizinische Fakultät, auf eine C3-Professur für Kinderkardiologie (Universtät zu Köln).
Prof. Dr. Ed HURT, Medizinische Fakultät, auf eine C4-Professur für Biochemie (Universität München).
Prof. Dr. Thomas KLEIN, Fakultät für Sozial- und Verhaltenswissenschaften, auf eine C4-Professur für empirische Sozialforschung mit Schwerpunkt Demoskopie (Universität Konstanz).
Prof. Dr. Wiltrud RICHTER,Medizinische Fakultät, auf eine C3-Professur für experimentelle Orthopädie (Universität Heidelberg).
Priv.-Doz. Dr. Angelika STELZIG-EISENHAUER, Medizinische Fakultät, auf eine C4-Professur für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde (Universität Würzburg).
Priv.-Doz. Dr. Ralph WITZGALL, Medizinische Fakultät Heidelberg,auf eine C4-Professur für Anatomie (Universität Regensburg).
Ehrenpromotion:
Die Ehrendoktorwürde der Neuphilologischen Fakultät wurde an Prof. Dr. Peter WAPNEWSKI, der bis 1966 den Lehrstuhl für Mediävistik an der Universität Heidelberg innehatte, verliehen.
Ehrungen – Auszeichnungen – Ernennungen:

Prof. Dr. Géza ALFÖLDY, Seminar für Alte Geschichte, wurde von der Real Sociedad Arqueológica de Tarragona (Spanien) zum Ehrenmitglied gewählt.

Prof. Dr. Markus BÜCHLER, Chirurgische Universitätsklinik, wurde die Ehrendoktorwürde der Iuliu Hatieganu Universität für Medizin und Pharmazie, Rumänien, verliehen.

Prof. Dr. Nachum ERLICH, Hochschule für Musik Karlsruhe, wurde zum Artist in Residence ernannt.

Dr. Ingrid HAUSSER, Hautklinik, hat auf der Tagung der Arbeitsgemeinschaft für Dermatologische Forschung in Berlin einen Posterpreis erhalten.

Dr. Stefan KÖLKER, Universitätskinderklinik und Poliklinik, hat den diesjährigen mit 5000 Euro dotierten Jungforscherpreis der Gesellschaft für Neuropädiatrie erhalten.

Prof. Dr. Lothar LEDDERROSE, Ostasiatische Abteilung des Kunsthistorischen Institutes, wurde für sein neues Buch Ten Thousend Things in Washington den Joseph R. Levenson Preis der Association for Asian Studies für die wichtigste Arbeit des Jahres im Bereich der klassischen China-Studien verliehen.

Prof. Dr. Christoph MARKSCHIES, Wissenschaftlich-Theologisches Seminar, wurde in den wissenschaftlichen Beirat der Thyssen-Stiftung gewählt.

Dr. med. Nina WETTSCHUREK wurde von der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie- Herz- und Kreislaufforschung der mit 5000 Euro dotierte Oskar Lapp Forschungspreis für ihre Arbeit zum Thema "Die Rolle der G-Protein a-Unterheiten Gaq und Ga11 bei der Entstehung der myokardialen Hypertrophie" verliehen.

Anna von MÜHLENDAHL, Thomas RICHTER, Pamela SCHUERMANS und Daniel SEUFERT, Juristische Fakultät, erreichten beim 9. Willem C. Vis International Commercial Arbitration Moot der Pace University, White Plains/New York unter 108 Universitäten den zweiten Platz.

 

 

Zurück

Top

 

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English

Seitenbearbeiter: presse@rektorat.uni-heidelberg.de