Bereichsbild
Kontakt

Kommunikation und Marketing
Pressestelle
Grabengasse 1
69117 Heidelberg
Tel. +49 6221 54-2311
Fax +49 6221 54-19020
presse@rektorat.uni-heidelberg.de

Kommunikation und Marketing

 
Social Media
Service für die Medien
Veranstaltungstipp

Poster

Marsilius-Vorlesung: Gezielte Eingriffe in Ökosysteme

Mit gezielten Eingriffen in Ökosysteme durch den Einsatz sogenannter „Gene Drive“-Tech­no­lo­gien beschäf­tigt sich Dr. Kevin Esvelt in der nächsten Marsilius-Vor­le­sung der Uni­versität Heidelberg. Der Biochemiker vom Massachusetts Institute of Technology (MIT) spricht am 1. Juni in der Aula der Alten Universität. Beginn ist um 16 Uhr. [Mehr...]

 
Übersicht Veranstaltungen
Publikationen

Ruperto Carola

Cover RuCaDie aktuelle Aus­gabe des For­schungs­ma­ga­zins „Ruperto Carola“ mit dem Schwer­punkt­thema STOP & GO ist er­schie­nen. 22 Wissen­schaft­ler der Uni­ver­sität Hei­del­berg zeigen, in wie viel­fältigen Zusammen­hängen die beiden Zustände „Stop“ und „Go“ – Stillstand und Bewegung – wirken.

PDF, 5,6MB

Unispiegel

Cover UnispiegelDie Zeitung für Mitglieder, Alumni und Freunde der Ruperto Carola sowie die interessierte Öffentlichkeit: Fünfmal im Jahr erscheint der Unispiegel und informiert über Neuigkeiten aus Forschung, Studium und Campusleben.
PDF, 4 MB

Alle Publikationen

 
Campus-Report Radio

Kopfhörer

Thema:
Leidenschaft Forschung lll

Forschung fasziniert - Neue Technik, neue Heilmethoden, oder einfach das Staunen über fremde Planeten und die Wunder unseres Körpers. Was für Köpfe stecken dahinter? Wie kommen Wissenschaftler mit Rückschlägen und Bürokratie klar?

Sendung anhören (MP3)

Archiv Campus-Report

 
SUCHE

Newsroom • Universität Heidelberg

Zwei neue Sonderforschungsbereiche

Alte Universität

Mit zwei Anträgen für die Förderung großer Forschungsverbünde ist die Universität Heidelberg in der aktuellen Bewilligungsrunde der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) erfolgreich. Für die beiden Verbünde, die jeweils über vier Jahre gefördert werden, stellt die DFG Fördermittel in Höhe von insgesamt rund 20 Millionen Euro zur Verfügung. [Mehr...]

 

HolsteinFunktion eines fundamentalen Signalwegs
Mit der Funktion eines fundamentalen zellulären Signal­wegs beschäftigt sich ein neuer SFB, der mit rund 8,5 Millionen Euro von der DFG gefördert wird. Sprecher ist Prof. Dr. Thomas Holstein. [Mehr...]

Graduiertenkolleg zur Diabetesforschung
Das Graduiertenkolleg DIAMICOM zur Dia­betes­for­schung wird seine Arbeit für weitere viereinhalb Jahre fortsetzen: Die DFG hat für eine zweite Förderphase rund 4,9 Millionen Euro bewilligt. [Mehr...]

Übergabe CAMNeubau für die Materialwissenschaften
Der Neubau für das Centre for Advanced Materials (CAM) ist offiziell seiner Bestimmung übergeben worden. Der Gebäudekomplex wurde auf dem Campus Im Neuenheimer Feld  errichtet. [Mehr...]

Humboldt-Professur für Till Bärnighausen
Der international renommierte Epidemiologe Prof. Dr. Dr. Till Bärnighausen ist mit dem höchstdotierten Forschungspreis Deutschlands, der Alexander von Humboldt-Professur, ausgezeichnet worden. [Mehr...]

 

Forschung

 

 

Wie Pflanzen ihre Zucker leitenden Gewebe bilden
Ergebnisse Heidelberger Wissenschaftler eröffnen neue Forschungsfelder

Quantenphysikalisches Modellsystem
Heidelberger Physiker reproduzieren mithilfe computergestützter Methoden ein Experiment mit ultrakalten Atomen

Niedergang der Dinosaurier noch vor Ende der Kreidezeit
Ergebnisse Heidelberger Wissenschaftler eröffnen neue Forschungsfelder

 

AulaNeuberufene Wissenschaftler stellen sich vor
Beim traditionellen Professorium hat der Rektor der Ruperto Carola, Prof. Dr. Bernhard Eitel, die neu an die Universität berufenen Professorinnen und Professoren begrüßt. [Mehr...]

Unterkünfte für Teilnehmer des Ferienkurses gesucht
Für die Teilnehmer des Internationalen Ferienkurses werden für den Monat August noch möblierte Zimmer gesucht. Angebote für eine Unterkunft können im Onlineportal angemeldet werden. [Mehr...]

Studium GeneraleMenschenrechte als eurozentrisches Konstrukt?
Zur Frage „Menschenrechte als eurozentrisches Konstrukt?“ spricht die Ethnologin Prof. Dr. Annette Hornbacher im nächsten Vortrag des Studium Generale, zu dem die Universität am 29. Mai einlädt. [Mehr...]

Weitere Neuigkeiten

Auszeichnungen der Akademie der Wissenschaften

Auszeichnung für Forscherpersönlichkeiten

Universität verleiht James W.C. Pennington Award

 

Alle Pressemitteilungen
Alle Meldungen

 

Studium Generale: Menschenrechte strafrechtlich schützen

Wie Dr. Kerstin von Lingen in ihrem Vortrag erläutert, ist die Debatte um Menschenrechte eng verwoben mit der Genese des sogenannten humanitären Kriegsvölkerrechts, also der Idee, dem Krieg Regeln aufzuzwingen. Das Konzept der „Crimes against Humanity“ wurde erstmals 1945 vom Internationalen Gerichtshof in Nürnberg angewendet.

Weitere Videos auf dem Mediaserver der Universität

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 27.05.2017
zum Seitenanfang/up