SUCHE
Bereichsbild

Universität Heidelberg vergibt Deutschlandstipendien an 126 Studierende

29. November 2012 – Nr. 270/2012
Festliche Veranstaltung zur Übergabe der Stipendienurkunden durch den Rektor und die Förderer

Die Universität Heidelberg hat zum Wintersemester 2012/2013 in der zum zweiten Mal ausgeschriebenen Förderrunde Deutschlandstipendien an 126 Studierende vergeben. Die Stipendienurkunden werden im Rahmen einer festlichen Veranstaltung am 6. Dezember 2012 durch den Rektor der Ruperto Carola, Prof. Dr. Bernhard Eitel, und die Förderer überreicht. Neben der Übergabe der Stipendienurkunden steht eine Gesprächsrunde mit Förderern und Stipendiaten im Mittelpunkt der Veranstaltung. Auch bei einem anschließenden Empfang besteht die Gele­genheit, Kontakte zu knüpfen und sich auszutauschen.

Bei den im vergangenen Jahr erstmals ausgeschriebenen Deutschlandstipendien wird der Gesamtförderbetrag von 3.600 Euro pro Jahr zur Hälfte von den Hochschulen aus privaten Mitteln eingeworben, die andere Hälfte steuert der Bund im Rahmen des nationalen Stipendienprogramms bei. Gefördert werden – in der Regel zunächst für ein Jahr – Studierende aller Nationalitäten, die hervorragende Leistungen in Studium und Beruf erwarten lassen oder bereits erbracht haben und sich durch gesellschaftliches oder soziales Engagement auszeichnen. Besondere biografische Hürden, die sich aus der familiären oder kulturellen Herkunft ergeben, werden ebenfalls berücksichtigt.

In der aktuellen Förderrunde des Deutschlandstipendiums werden an der Universität Heidelberg 63 Studierende gefördert, die erstmals ein Deutschlandstipendium erhalten. 63 weitere Studierende wurden bereits zum Winter­semester 2011/2012 für ein solches Stipendium ausgewählt und konnten sich erfolgreich für eine Weiterförderung bewerben. Zu den Förderern des Deutschlandstipendiums zählen unter anderem die BASF SE, die Bayer Science & Education Foundation, die Santander Bank, die SAP AG, die Sparkasse Heidelberg und der Unternehmer Dr. Hans-Peter Wild sowie weitere Unternehmen und private Förderer.

Informationen im Internet sind unter www.uni-heidelberg.de/universitaet/freunde/deutschlandstipendium.html zu finden.

Hinweis an die Redaktionen:
Die Veranstaltung in der Aula der Neuen Universität beginnt um 18.00 Uhr und ist nicht öffentlich.

Kontakt:
Kommunikation und Marketing
Pressestelle, Telefon (06221) 54-2311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


 

Seitenbearbeiter: E-Mail
zum Seitenanfang/up