zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

6. Dezember 2005

Weihnachtszeit ist Sternenzeit!

Zwei Kinderbücher, die sich mit dem Sternenhimmel beschäftigen, sind aus den Astronomiekursen von Frau Scorza de Appl entstanden. In diesen kindgerechten und liebevoll illustrierten Nacherzählungen klassischer Sagen werden die Sternbilder am Nachthimmel lebendig und schaffen so Ordnung im unendlichen Sternenmeer.

In "Wie der große Bär an den Himmel kam" erfahren Kinder, wie der Große Bär, die Prinzessin Andromeda, der mächtige Herkules und der Jäger Orion an den Himmel kamen. Der Tierkreis ist das Thema von "Geschichten, die der Himmel erzählt". Dieses Buch entstand in Zusammenarbeit mit der Kinderbuchautorin Andrea Liebers. Hier finden Große und Kleine die Geschichten zu jedem der Sternbilder des Tierkreises und erfahren, wie man Sonne und Planeten am Himmel finden kann. Die Bücher enthalten astronomisch genaue Himmelskarten, die es den Kindern ermöglichen, sich phantasievoll zu jeder Jahreszeit am Himmel zu orientieren.

"Wie der Große Bär an den Himmel kam" von Cecilia Scorza de Appl, Astaria Verlag, 16,80 Euro, ISBN 3-936765-00-6 und "Geschichten, die der Himmel erzählt" von Cecilia Scorza de Appl und Andrea Liebers. Astaria Verlag, 14,90 Euro, ISBN 3-936765-04-9



Rückfragen bitte an
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
www.uni-heidelberg.de/presse

Irene Thewalt
Tel. 06221 542311, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg