zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

16. Dezember 2005

Herausragende Verdienste um das Fach Hygiene

Der frühere Direktor des Heidelberger Hygiene-Instituts, Professor Dr. Dr. h.c. Hans-Günther Sonntag, wurde mit der Hygieia-Medaille der Rudolf-Schülke-Stiftung ausgezeichnet

Professor Dr. Dr. h.c. Hans-Günther Sonntag, Ehrendekan und langjähriger Dekan der Medizinischen Fakultät sowie ehemaliger Ärztlicher Direktor der Abteilung Hygiene und Medizinische Mikrobiologie des Universitätsklinikums Heidelberg, ist Ende November in Hamburg mit der Hygieia-Medaille 2005 der Rudolf-Schülke-Stiftung ausgezeichnet worden. Sie stellt eine der wesentlichen Ehrungen auf dem Gesamtgebiet der Hygiene in Deutschland dar.

Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Günther Sonntag (rechts) wurde von Professor Dr. Martin Exner, Vorstandsvorsitzender der Rudolf-Schülke-Stiftung, mit der ygieia-Medaille 2005 ausgezeichnet.
Prof. Dr. Dr. h.c. Hans-Günther Sonntag (rechts) wurde von Professor Dr. Martin Exner, Vorstandsvorsitzender der Rudolf-Schülke-Stiftung, mit der ygieia-Medaille 2005 ausgezeichnet.
Quelle Anhalt / Hamburg

Die Medaille wurde ihm in Anerkennung seiner herausragenden Verdienste um das Fach Hygiene in Forschung, Lehre und praktischer Anwendung verliehen. Insbesondere hat sich Professor Sonntag mit Arbeiten aus den Bereichen Krankenhaushygiene, dem Qualitätsmanagement sowie der Wasser- und Umwelthygiene verdient gemacht. Von hoher Bedeutung sind auch seine Arbeiten zur Resistenz von Krankheitserregern und zur Desinfektionsmittelprüfung.

Als Präsident der Deutschen Gesellschaft für Hygiene und Mikrobiologie (DGHM) sowie als Dekan der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg habe Professor Sonntag das Fach Hygiene nachdrücklich gefördert und geprägt, betont die Stiftung. "Er ist hierdurch Beispiel und Vorbild für zukünftige Generationen von Hygienikern."

Die Rudolf-Schülke-Stiftung wurde 1972 ins Leben gerufen. Sie fördert den weltweiten Dialog mit Vertretern aus Wissenschaft und Forschung. Ihr Ziel ist es, die interdisziplinäre Forschung zu unterstützen und die Zusammenarbeit mit Universitäten zu verstärken.


Bei Rückfragen von Journalisten:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
Handy: 0170 / 57 24 725
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de
www.klinikum.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg


Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg