zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

2. Dezember 2005

Doppelte Auszeichnung: Zwei studentische Initiativen erhalten "Preis der Freunde 2005"

Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg vergibt den "Preis der Freunde" an die zwei besten studentischen Initiativen des Jahres 2005 – 7. Dezember 2005, 18.30 Uhr, Bel Etage der Alten Universität, Grabengasse 1 – Medien sind herzlich eingeladen

Anders als in den Vorjahren sind aus dem diesjährigen Wettbewerb um den "Preis der Freunde" gleich zwei Gewinner hervorgegangen. Idee und Engagement der Initiative "StudZR – Studentische Zeitschrift für Rechtswissenschaft" und der studentischen Gruppe "Gärtnerei Wildwuchs" überzeugten die Jury gleichermaßen.

"Wenn Studenten eine wissenschaftliche Zeitung ins Leben rufen, deren Qualität so gut ist, dass sich innerhalb kürzester Zeit ein Verlag dafür interessiert, dann ist ein kräftiges öffentliches Lob angebracht", fassen Andreas Epple und Moritz Gentsch von der "Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg" die Entscheidung der Jury für den einen Preisträger zusammen.

Der zweite Preisträger beeindruckte dagegen mit seinem vorbildlichen Engagement für einen umweltbewussten Umgang mit landwirtschaftlichen Flächen. In der "Gärtnerei Wildwuchs" machen Studierende unterschiedlicher Fachrichtungen ihren Kommilitonen und Kommilitoninnen vor, wie nachhaltiges Produzieren und reflektiertes Verbraucherverhalten zusammengehen. Gemüse und Obst werden hier nach den Grundsätzen ökologischer Landwirtschaft angebaut und schmecken nach einhelliger Meinung der Gärtnereibesucher "einfach himmlisch".

Der "Preis der Freunde", den sich die Gärtnerei Wildwuchs mit der Initiative StuZR teilt, ist in diesem Jahr mit 3000 Euro dotiert.



Weitere Informationen:
Sabine von Helmolt
Geschäftsstelle der Förderer der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Tel. 06221 543446
sabine.helmolt@urz.uni-heidelberg.de

Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
www.uni-heidelberg.de/presse

Irene Thewalt
Tel. 06221 542311, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg