zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

14. November 2005

DAAD-Preis 2005 für Michael Foleng Ngu aus Kamerun

Engagement in der Katholischen Hochschulgemeinde in Heidelberg und im Verein für kamerunische Studierende und Wissenschaftler – Preisverleihung am 21. November 2005, 16.30 Uhr, Alte Universität, Bel Etage – Medien sind herzlich eingeladen

Herr Ngu, am 13.05.1980 in Bamenda/Kamerun geboren, hat an der Universität Heidelberg Medizin studiert und absolviert zur Zeit sein Praktisches Jahr am Klinikum Heidelberg.

Ausgezeichnet wird Herr Ngu nicht nur für seine besonderen akademischen Leistungen, sondern auch für sein gesellschaftliches und interkulturelles Engagement in der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG) und im Verein für kamerunische Studierende und Wissenschaftler/innen an der Universität Heidelberg (KAMSWISS).

Die Preisverleihung findet am 21.11.2005 um 16.30 Uhr im Rahmen eines Empfangs für die DAAD-Stipendiaten und -Stipendiatinnen im Rektorat der Universität Heidelberg, Bel Etage der Alten Universität, Grabengasse 1, statt.

Informationen zum DAAD-Preisträger 2005:
Herr Ngu engagierte sich als gewähltes Mitglied im Gemeinderat der Katholischen Hochschulgemeinde (KHG), nachdem er bald nach Aufnahme seines Medizinstudiums aktives Mitglied der KHG geworden war. Der Entschluss, im Gemeinderat mitzuarbeiten, gründete sich nach Aussage von Frau Babl, Mitarbeiterin der KHG, für Herrn Ngu wesentlich auf dem Bedürfnis, anderen Studierenden etwas von der Unterstützung geben zu können, die er selbst in der KHG erfahren hatte.

Darüber hinaus gründete Herr Ngu, gemeinsam mit anderen kamerunischen Studierenden, den Verein kamerunischer Studierender und Wissenschaftler/innen in Heidelberg (KAMSWISS), in dem er als aktives Mitglied und Vizevorsitzender mitarbeitet. Ziel des Vereins ist die Kontaktmöglichkeit und die Hilfestellung der kamerunischen Studierenden untereinander, aber ebenfalls, durch unterschiedliche kulturelle und informative Veranstaltungen ein interkulturelles Verständnis zu unterstützen.

Der DAAD-Preis wird an den einzelnen Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland an solche ausländische Studierende vergeben, die sich sowohl durch hervorragende akademische Leistungen als auch durch bemerkenswertes soziales, gesellschaftliches oder hochschulinternes Engagement ausgezeichnet haben.

Mit der Verleihung des DAAD-Preises 2005 an Herrn Ngu wird dieser Preis an der Universität Heidelberg nunmehr zum elften Mal vergeben. In den vergangenen Jahren wurden Zita Pandi/Serbien und Montenegro (2004), Carl Blesius/USA (2003), D. Kampanaros/Griechenland (2002), J. Khatib/Finnland (2001), C. Royg Arriola/Paraguay (2000), Ö. Ergen/Türkei (1999), S. Monsalve Suarez/Kolumbien (1998), P.Purohit/Indien (1997), W. Eppich/USA (1996) und A. Nkwenkam/Kamerun (1995) mit diesem Preis ausgezeichnet.



Rückfragen von Journalisten bitte an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
www.uni-heidelberg.de/presse

Irene Thewalt
Tel. 06221 542311, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg