zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

8. November 2005

"Der Kleine Prinz" ins Aramäische übersetzt

Das Aramäische, die Muttersprache Jesu, gehört neben Griechisch und Chinesisch zu den ältesten Sprachen der Welt – Übersetzung des Kinderbuchklassikers ins Aramäische soll dem Aussterben der Sprache in der Diaspora entgegenwirken – Präsentation des Buches: 28.11.2005, 19.30 Uhr, Spiegelsaal des Prinz-Carl-Palais, Am Kornmarkt

"On ne voit bien qu'avec le cœur" – "Man sieht nur mit dem Herzen gut", das weltbekannte Buch "Le Petit Prince" von Antoine de Saint-Exupéry, das bis heute in über 150 Sprachen übersetzt wurde, ist jetzt auch im Aramäischen zu lesen. Übersetzt wurde "Le Petit Prince" unter Betreuung des Instituts für Semitistik der Universität Heidelberg vom "Kreis Aramäischer Studierender Heidelberg (KrAS)". Es erscheint beim Verlag Edition Tintenfass, Neckarsteinach.

Der Kleine Prinz ins Aramäische übersetzt    Der Kleine Prinz ins Aramäische übersetzt

Die Aramäer stammen aus Altsyrien und Mesopotamien, heute in den Staatsgrenzen der Türkei, Syrien, Irak, Iran und Libanon. Aufgrund der Unterdrückungen und Verfolgungen vor allem in der Türkei mussten die Aramäer ihre Heimat verlassen und sind in den Westen emigriert.

Dieses Werk ist weltweit das erste in modernem Aramäisch ("Surayt") veröffentlichte Buch. Das Aramäische, die Muttersprache Jesu, gehört neben dem neben Griechisch und Chinesisch zu den ältesten Sprachen der Welt. Die Übersetzung dieses Kinderbuchklassikers ins Aramäische soll dem Aussterben der Sprache in der Diaspora entgegenwirken.

Bei der Übersetzung handelt es sich genauer gesagt um den Dialekt des Turabdin – eine Region im Südosten der Türkei, dessen rund 300 000 Urbewohner fast ausschließlich in der westlichen Diaspora leben. Während Aramäisch in der Türkei verboten war, kann es in der Diaspora geschrieben und entwickelt werden.

Präsentation des Buches:
28. November 2005, 19.30 Uhr
Spiegelsaal des Prinz-Carl-Palais
Heidelberg, Am Kornmarkt

(Antoine de Saint-Exupéry, " Malkuno Zcuro "
Le Petit Prince – Der Kleine Prinz – The Little Prince
Aramäisch – Aramaic – Araméen
Aus dem Französischen vom Kreis Aramäischer Studierender Heidelberg (www.kras-hd.de) mit Aquarellen des Verfassers; 160 Seiten, ISBN 3-937467-15-7, € 15,95)



Bestelladresse:
Edition Tintenfaß
Neckarsteinacher Str. 7, 69239 Neckarsteinach
Tel/Fax: +49-6229-2322
info@verlag-tintenfass.de
www.verlag-tintenfass.de

Ansprechpartner:
Daniyel Demir
Tel. 0177 – 33 95 687
krashd@web.de

Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
www.uni-heidelberg.de/presse

Irene Thewalt
Tel. 06221 542311, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg