zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

10. Oktober 2005

Auszeichnungen für Heidelberger Geographie

Der Preis der "Prof. Dr. Frithjof Voss Stiftung – Stiftung für Geographie" ging an Dr. Heike Jöns für ihre Arbeiten über die staatlich geförderte Mobilität von Wissenschaftlern – Die studentische Praktikumsinitiative Geographie erhielt den zweiten Preis für ihr Konzept, Studierenden frühzeitig einen Einblick in die Anforderungen der Praxis und Kontakte zu potenziellen späteren Arbeitgebern zu vermitteln

Preisverleihung an Frau Jöns durch Frau Mätzing von der Voss-Stiftung   
Preisverleihung an Frau Jöns durch Frau Mätzing von der Voss-Stiftung
Foto : privat

Beim Deutschen Geographentag in Trier erhielten Heidelberger Geographen zwei ehrenvolle wissenschaftliche Auszeichnungen. Mit dem alle zwei Jahre verliehenen Preis der "Prof. Dr. Frithjof Voss Stiftung – Stiftung für Geographie", der höchsten Auszeichnung, welche von der deutschsprachigen Geographie an Nachwuchswissenschaftler vergeben wird, wurde Frau Dr. Heike Jöns für ihre Arbeiten auf dem Gebiet der "Geography of Science" ausgezeichnet.

Frau Jöns erhielt diesen Preis für ihre Forschungen über die Bedingungen und Auswirkungen internationaler zirkulärer Mobilität von hochrangigen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern. Im Vordergrund ihres Forschungsinteresses stehen die Entstehungszusammenhänge, Verläufe und Auswirkungen staatlich geförderter Mobilität von Wissenschaftlern sowie die wissenschaftlichen Kooperationen zwischen Wissenschaftlern verschiedener Länder und Fächer. Untersuchungsobjekte der ersten Projekte waren mehrere Tausend ausländische Humboldt-Preisträger und Humboldt-Stipendiaten in Deutschland. Ihre neueren Arbeiten befassen sich mit Netzwerken von Wissenschaftlern, die sich durch Reisen im Rahmen von Forschungsfreisemestern ergeben, und beziehen am Beispiel der Verleihung von Ehrendoktoraten Interaktionen mit Politik und anderen gesellschaftlichen Bereichen ein.

Die Leithypothese ihrer Arbeiten lautet, dass wissenschaftliche Arbeit im Gegensatz zu früheren universalistischen Annahmen auf vielfältige Weise auch räumlich strukturiert ist, stark vom räumlichen Kontext, von unterschiedlichen wissenschaftlichen Milieus, unterschiedlichen lokalen Forschungstraditionen und vor allem vom unterschiedlichen Eingebundensein in nationale und internationale Netzwerke abhängt.

Ihre empirischen Befunde und theoretischen Erkenntnisse über die Ursachen, Bedingungen und Auswirkungen internationaler Mobilität von Wissenschaftlern, über die Entstehung und Funktion transnationaler Netzwerke und zur Außenwahrnehmung der deutschen Wissenschaftslandschaft liefern auch wichtige argumentative Grundlagen für die laufende wissenschaftspolitische Debatte um die Wettbewerbsfähigkeit des Hochschul- und Forschungsstandorts Deutschland.

Die von Heidelberger Geographie-Studierenden eingerichtete und organisierte "Praktikumsinitiative Geographie" erzielte im Rahmen der erstmals ausgeschriebenen Auszeichnung für studentische Initiativen den zweiten Preis. Die Heidelberger Praktikumsinitiative Geographie pflegt enge Kontakte zur Wirtschaft und hat ein Konzept entwickelt, das den Studierenden frühzeitig einen Einblick in die Anforderungen der Praxis und Kontakte zu potenziellen späteren Arbeitgebern vermittelt. Die Initiative unterhält eine Praktikumskartei und bietet für Studierende Informationsveranstaltungen, Workshops und Exkursionen an.



Weitere Informationen:
http://www.geog.uni-heidelberg.de/

Allgemeine Rückfragen von Journalisten bitte an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
www.uni-heidelberg.de/presse

Irene Thewalt
Tel. 06221 542311, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg