zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

13. September 2005

Neue Therapiekonzepte gegen Hepatitis B: Presseeinladung

Internationale Tagung "Molekularbiologie von Hepatitis B Viren" in Heidelberg – Molekulare Details der Virusvermehrung aufgedeckt – Neuartige Wirkstoffe verhindern Infektion im Tiermodell

Anlässlich der 21. Internationalen Tagung "Molekularbiologie von Hepatitis B Viren" vom 18. bis 21. September 2005 im Kirchhoff-Institut für Physik der Universität Heidelberg lädt Privat-Dozent Dr. Stephan Urban, Forschungsgruppenleiter der Abteilung Molekulare Virologie des Universitätsklinikums Heidelberg und hauptverantwortlicher Organisator des Kongresses, herzlich zur Pressekonferenz ein:

"Molekulare Einblicke in die Virusvermehrung: Internationale Spitzenforschung verbessert Aussicht auf neue Therapiekonzepte gegen Hepatitis B"

am 21. September von 12.00 bis 13.00 Uhr,
Kirchhoff Zentrum für Physik Heidelberg,
Im Neuenheimer Feld 227, Seminarraum 2.404 (2. Obergeschoss)

Internationale Experten werden Ihnen die Möglichkeiten und Probleme aktueller Therapien sowie die herausragenden Themen der diesjährigen Tagung vorstellen:
Nach wie vor sprechen nur etwa ein Drittel aller chronisch infizierten Hepatitis B-Patienten nachhaltig auf bestehende Therapien an. Außerdem zeigt sich zunehmend, dass viel versprechende Wirkstoffkandidaten, die zurzeit erfolgreich in klinischen Tests erprobt werden, zur Entwicklung resistenter Virusvarianten führen. Dies verlangt, beständig neue Wege zur effektiveren Behandlung akuter und chronischer Hepatitis B einzuschlagen.

Ein viel versprechender Ansatz wird hierbei von PD Dr. Stephan Urban, Forschungsgruppenleiter der Abteilung Molekulare Virologie des Universitätsklinikums Heidelberg, verfolgt: In Kooperation mit der Arbeitsgruppe von Dr. Philippe Gripon, Universität Rennes und Dr. Jörg Petersen, Universitätsklinikum Eppendorf, ist es dem Wissenschaftler und seinem Team gelungen, Substanzen zu entwickeln, die den Eintritt des Hepatitis B Virus in die Leberzelle verhindern.

Im Tiermodell konnten die Forscher erstmals zeigen, dass diese Inhibitoren auch im lebenden Organismus ihre vollständige Wirksamkeit entfalten und eine Infektion komplett unterbinden können. Dieses vom Kompetenznetz Hepatitis geförderte Projekt wird der Grundlagenforschung wichtige Impulse geben und in absehbarer Zeit erste klinische Therapiestudien ermöglichen.

Als Referenten stehen Ihnen bei der Pressekonferenz zur Verfügung:

Bitten teilen Sie uns auf dem beiliegenden Antwortfax mit, ob Sie an der Pressekonferenz teilnehmen werden und/oder an den Presseunterlagen interessiert sind!

Programm und Anmeldung zum Symposium unter: www.hbv2005.com



Rückfragen bitte an
Dr. Annette Tuffs, Julia Barth
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 – 56 45 36
Fax: 06221 – 56 45 44
Handy: 0170 – 57 24 725
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de
www.klinikum.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg


Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg