zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

23. September 2005

Individuelle Doktorhüte mit viel Liebe und einigen Hintergedanken

Im Kirchhoff-Institut für Physik wird am 11. Oktober um 11.00 Uhr eine kleine Modenschau recht spektakulärer und funktionsfähiger Doktorhüte eröffnet – Medien sind herzlich eingeladen

Für eine Forschungsuniversität Heidelberger Zuschnitts ist die Verleihung des Doktortitels ein wesentliches Anliegen. Einen offiziellen Doktorhut gibt es in Heidelberg derzeit jedoch nicht. Viele Arbeitsgruppen basteln daher für ihre frisch gebackenen Doctores mit viel Liebe und einigen Hintergedanken ganz individuelle Doktorhüte. In der Physik besteht diese Tradition seit langer Zeit, und die Hüte haben häufig neben viel tiefgründiger Symbolik auch eine echte Funktion, die mit aufwändiger Elektronik gesteuert wird. Auf dem Kopf wird gewissermaßen ein kleines Experiment betrieben.

Im Nordfoyer des Kirchhoff-Instituts für Physik (Im Neuenheimer Feld 227, 69120 Heidelberg) wird am 11. Oktober um 11.00 Uhr eine kleine Modenschau recht spektakulärer und funktionsfähiger Doktorhüte eröffnet, die aus Anlass der Ausstellungseröffnung von ihren Eigentümern vorgestellt werden. Wir laden die Medien sehr herzlich ein.



Rückfragen bitte an
Prof. Dr. Karlheinz Meier
Kirchhoff-Institut für Physik
Tel. 06221 549831 oder 549830, Fax 549839
meierk@kip.uni-heidelberg.de
http://www.kip.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
www.uni-heidelberg.de/presse




Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg