zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

22. August 2005

Student der Universität Heidelberg mit Karl-Steinbuch-Stipendium ausgezeichnet

Philipp Struck, Forschungsstudent am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen der Universität Heidelberg (IWR), entwickelte eine Software zur virtuellen Rekonstruktion der Khmer-Tempel von Angkor – Stipendium der MFG Stiftung Baden-Württemberg ist mit 7.950 Euro dotiert

Philipp Struck, Forschungsstudent am Interdisziplinären Zentrum für Wissenschaftliches Rechnen der Universität Heidelberg
Philipp Struck
Foto : privat

Philipp Struck ist Forschungsstudent im Internationalen Graduiertenkolleg "Complex Processes: Modeling, Simulation and Optimization" im IWR (Sprecher: Prof. Hans Georg Bock) – sein Projekt trägt den Titel "Dokumentations- und Archivierungssystem für Khmer-Tempel.

Die Tempelanlagen von Angkor sind auf einer Fläche von über 310 Quadratkilometer erbaut und bestehen aus circa 100 Einzeltempeln, deren Haupttempel, Angkor Wat, als größtes religiöses Bauwerk der Welt gilt. 1992 wurde Angkor in die Liste des Weltkulturerbes der UNESCO aufgenommen.

Philipp Struck entwickelt eine Software zur virtuellen Rekonstruktion und Dokumentation dieser Tempel. Zunächst erstellt er dafür ein detailliertes, virtuelles Modell eines speziellen Tempels, des Phnom Bakeng, mit Hilfe eines CAD-Systems. In einem weiteren Schritt wird dieses Modell in ein Programm eingebettet, welchem eine Datenbank zugrunde liegt. Mit Hilfe des 3D-Modells soll es möglich sein, durch die Datenbank zu navigieren und auf multimediale Inhalte wie Video, Text, Ton und Bild zugreifen zu können.

Phnom Bakeng
Phnom Bakeng
Foto : privat

Die Software ist für die Konservierung und die Erforschung der Tempel von grundlegender Bedeutung und ermöglicht unter anderem die Beobachtung von Veränderungen. Darüber hinaus kann sie zur Besucherinformation eingesetzt werden.

Das Karl-Steinbuch-Stipendium der MFG Stiftung Baden-Württemberg richtet sich an Studierende aus Baden-Württemberg, die ein innovatives IT- und Medienprojekt umsetzen möchten. Bewerbungsfrist für das nächste Jahr ist der 31. Oktober 2005 (www.karl-steinbuch-stipendium.de).



Rückfragen von Journalisten bitte an:
Jennifer Bader, MFG Stiftung Baden-Württemberg
Tel. 0711 90715316
bader@mfg.de

Irene Thewalt
Pressestelle der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542311, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg