zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

1. Juli 2005

Der Mann und seine Gesundheit stehen im Mittelpunkt

Urologische Universitätsklinik lädt am 9. Juli zum 1. Heidelberger Männergesundheitstag ein – Expertenvorträge, Beratung und kostenloser Früherkennungstest

Professor Dr. Markus Hohenfellner, Ärztlicher Direktor der Urologischen Universitätsklinik Heidelberg
Professor Dr. Markus Hohenfellner, Ärztlicher Direktor der Urologischen Universitätsklinik Heidelberg, lädt ein zum 1. Heidelberger Männergesundheitstag.
Foto : Stefan Kresin

Erkrankungen der Prostata, Unfruchtbarkeit, Impotenz, Anti-Aging: Am Samstag, dem 9. Juli 2005 bietet der "1. Heidelberger Männergesundheitstag" ein breites Programm zu männerspezifischen medizinischen Themen.

Die Urologische Universitätsklinik Heidelberg lädt interessierte Männer – und Frauen – ein, von 10 bis 16 Uhr ihr vielfältiges, attraktives Informationsangebot wahrzunehmen und sich von Experten beraten zu lassen. Die Veranstaltung findet im Kommunikationszentrum des Deutschen Krebsforschungszentrums, Im Neuenheimer Feld 280, statt. Prominenter Ehrengast ist u. a. Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl.

"Viele Männer gehen nicht gerne zum Urologen und zur Vorsorgeuntersuchung ", sagt der Ärztliche Direktor der Heidelberger Urologie, Professor Dr. Markus Hohenfellner. "Wir wollen ihnen zeigen, dass die Scheu vor dem Arztbesuch unbegründet ist und dass heute wirksame und trotzdem schonende Behandlungen zur Verfügung stehen."

Die Informationsveranstaltung soll deshalb – mit Hilfe des prominenten Sportmoderators Dieter Kürten und niedergelassenen urologischen Fachärzten – lebhaft und für jedermann verständlich gestaltet werden. Darüber hinaus gibt es die Gelegenheit, sich in kleinen Gruppen oder im Einzelgespräch beraten zu lassen.

"Wir hoffen, dass viele Männer motiviert werden, die Vorsorge für Prostatakrebs, den häufigsten bösartigen Tumor beim Mann, wahrzunehmen", sagte Professor Hohenfellner. Bei der Veranstaltung können Besucher das so genannte Prostata Spezifische Antigen (PSA) kostenlos bestimmen lassen, dessen erhöhte Konzentration im Blut auf eine Erkrankung der Prostata hinweisen kann. Interessenten sollten sich vorab unter www.mgt2005.de anmelden.

Ein Highlight ist eine Tombola, deren Erlöse der Europäischen Stiftung Urologie Heidelberg zugute kommen. Sie übernimmt Behandlungskosten für bedürftige Patienten im Kindes- und Erwachsenenalter und finanziert die urologische Fortbildung von Ärzten und Pflegepersonal aus Entwicklungsländern. Hauptgewinne der Tombola sind ein Wochenende in Berlin inklusive eines Nachmittag mit Dr. Helmut Kohl sowie Karten für "Wetten dass .." und das "Aktuelle Sportstudio".

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen! Voranmeldung ist nicht erforderlich – außer für PSA-Test. Anmeldung u. a. möglich auf der Website www.mgt2005.de

Das Programm finden Sie als PDF im Internet unter: www.klinikum.uni-heidelberg.de/fileadmin/pressestelle/pdf/DinA5_FlyerKarte_rev5.pdf

Weitere Information unter: www.mgt2005.de

Ansprechpartner:
Professor Dr. Markus Hohenfellner
Telefon: 06221 – 56 63 21 (Sekretariat)



Rückfragen bitte an
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Universitätsklinikums Heidelberg und der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 – 56 45 36
Fax: 06221 – 56 45 44
Handy: 0170 – 57 24 725
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de
www.klinikum.uni-heidelberg.de




Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg