zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

23. Juni 2005

Neues Gästehaus bringt Verbundenheit mit den Partneruniversitäten zum Ausdruck

Erweiterungsbau des Gästehauses der Universität Heidelberg Im Neuenheimer Feld 370/371 eingeweiht – Hier das Grußwort von Rektor Prof. Dr. Peter Hommelhoff im Wortlaut

Viel Prominenz bei der Einweihung des neuen Gästehauses, unter anderem Prof. Jacques Bonnafe, Präsident der Universität Montpellier II (5.v.l.), Universitätsrat Manfred Lautenschläger (4.v.l.) und Prof. Giovanni Pettiniano von der Uni Rom (2.v.l.)
Viel Prominenz bei der Einweihung des neuen Gästehauses, unter anderem Prof. Jacques Bonnafe, Präsident der Universität Montpellier II (5.v.l.), Universitätsrat Manfred Lautenschläger (4.v.l.) und Prof. Giovanni Pettiniano von der Uni Rom (2.v.l.)
Foto : Welker

"Hochverehrte Frau Präsidentin de Périère,
sehr verehrte Herren Präsidenten Bonnafé und Miossec,
sehr verehrte Frau Oberbürgermeisterin, liebe Frau Weber,
sehr verehrter Herr Müller-Arens, der Sie heute den Herrn Wissenschaftsminister vertreten,
sehr verehrter Herr Landtagsabgeordneter Pfisterer,
sehr verehrter, lieber Herr Kollege Pettinato,
werte Festversammlung,
heute hat uns das Gästehaus der Universität Heidelberg, oder präziser: sein Erweiterungsbau nach dem ersten Spatenstich und dem Richtfest schon zum dritten Mal an dieser Stelle zusammengeführt – nun zur Einweihung dieses unübersehbaren Baus an markantem Ort. Was soll ich den illustren Gästen denn Neues erzählen, was nicht schon früher vorgetragen worden ist? Aber muss ich überhaupt Neues erzählen? Heute haben wir aus besonderem Anlass ganz exzeptionelle Gäste: die Präsidenten der drei Partneruniversitäten aus Montpellier; sie sind hierher nach Heidelberg geeilt, um zusammen mit ihren Heidelberger Freunden den 50. Geburtstag unserer Partnerschaft zu feiern: herzlich willkommen in der Ruprecht-Karls-Universität.

Strategische Leitsterne der Universität Heidelberg sind ihre Interdisziplinarität und Internationalität. Und so dient auch das Gästehaus den vielen inländischen und ausländischen Gästen aus aller Welt als "Heimstätte auf Zeit". Viele von ihnen kommen aus unseren Partneruniversitäten in Europa und darüber hinaus. Deshalb haben wir auf den acht Stockwerken des Erweiterungsbaus im Farbkonzept jeweils die Verbundenheit mit den einzelnen Partneruniversitäten zum Ausdruck zu bringen versucht. Konsequent finden sich in den Geschossen die Namen unserer Partneruniversitäten – so das 7. Obergeschoss: es ist unseren französischen Freunden aus Montpellier gewidmet und trägt den Namen "Montpellier-Etage". Sie werden wir in einer kleinen Zeremonie gleich gesondert einweihen.

Erlauben Sie mir bitte, meine sehr verehrten Damen und Herren, heute am Tag der Einweihung unseres Gästehauses auf einen besonderen Umstand hinzuweisen und dies mit einem besonderen Dank an Herrn Ridinger zu verbinden: Das Gästehaus ist das erste Bauprojekt der Unterländer Studienfonds GmbH. Diese Gesellschaft hat mit dieser Aufgabe wahrlich keine leichte übernommen und hat sie dennoch beeindruckend bewältigt: die Kosten im Griff behalten und Termintreue gewährleistet. Die Einweihung war für den Herbst 2005 geplant; heute am 23. Juni liegen wir über vier Monate vor Plan – eine tolle Leistung aller, die zum Gelingen beigetragen haben:

Ihnen sei Dank für all die förderlichen Beiträge; herzlich zu danken ist zugleich jenen, die uns finanziell in die Lage versetzt haben, den Erweiterungsbau des Gästehauses zu errichten:

Sie sehen, meine Damen und Herren, wieviele Genannte und auch Ungenannte beitragen mussten, damit die Universität Heidelberg ihre Attraktivität auch im Bereich der Gastfreundschaft noch steigern konnte. Und nun wollen wir hoffen, dass dies Angebot genau so intensiv von Menschen aus aller Welt angenommen werden möge wie der Ausgangskomplex des Gästehauses. Möge dieser Zuwachs an Internationalität alle Nachbarn entschädigen, die unter dem Bau gelitten haben" (Hommelhoff).



Rückfragen bitte an
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
www.uni-heidelberg.de/presse




Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg