zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

29. Juni 2005

Alzheimer-Forscher Konrad Beyreuther spricht beim "Tag der Freunde"

Prof. Konrad Beyreuther hält den Festvortrag beim diesjährigen "Tag der Freunde" am Freitag, 1. Juli, 18.15 Uhr in der Aula der Alten Universität – Interessierte Öffentlichkeit und Medien sind herzlich eingeladen

Vorträge renommierter Wissenschaftler gehören seit langem zum Programm des "Tags der Freunde", den die "Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg e.V." einmal jährlich im Sommer ausrichtet. Den diesjährigen Festvortrag beim "Tag der Freunde 2005" am Freitag, 1. Juli, 18.15 Uhr in der Aula der Alten Universität, Grabengasse 1, hält der profilierte Alzheimer-Forscher und Staatsrat Prof. Dr. Dr.h.c Konrad Beyreuther. Er spricht zu dem Thema "Hilft mehr denken? Neue Forschungen für ein Altern ohne Alzheimer-Demenz". Der Vortragsbesuch ist kostenfrei. Die interessierte Öffentlichkeit ist herzlich willkommen. Die Veranstalter bitten lediglich um eine telefonische Anmeldung unter 54-3446 (Geschäftsstelle der Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg e.V.) .



Rückfragen bitte an
Sabine von Helmolt
Geschäftsstelle
Stiftung Universität Heidelberg
Gesellschaft der Freunde Universität Heidelberg e.V.
Hauptstr. 113, 69117 Heidelberg
Tel. 06221 543446, Fax 543447
sabine.helmolt@urz.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
www.uni-heidelberg.de/presse




Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg