zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

28. Juni 2005

Jürgen-Fritzenschaft-Preis für zwei Magisterarbeiten und eine Dissertation

Der Jürgen-Fritzenschaft-Preis wird für herausragende wissenschaftliche Leistungen im Fach Deutsch als Fremdsprachenphilologie vergeben – Freitag, 1. Juli 2005, 17.00 Uhr, Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie, Plöck 55, Raum 010

Der Verein zur Förderung des Seminars für Deutsch als Fremdsprachenphilologie der Universität Heidelberg e.V. verleiht am 1. Juli 2005 zwei Studierenden des Seminars für Deutsch als Fremdsprachenphilologie den Jürgen-Fritzenschaft-Preis für herausragende wissenschaftliche Leistungen. Die Preisträgerin, Katarzyna Koper, erhält den Preis für ihre Magisterarbeit im Bereich der germanistischen Literaturwissenschaft. An Monika Urbanik geht die Auszeichnung für ihre Magisterarbeit in der germanistischen Sprachwissenschaft. Der Preis ist mit jeweils 500 Euro dotiert und wird jedes Semester für die beste Magisterarbeit vergeben.

Erstmalig wird in diesem Jahr auch der Jürgen-Fritzenschaft-Promotionspreis vergeben, der mit 1000 Euro eine herausragende Promotionsleistung am Seminar für Deutsch als Fremdsprachenphilologie würdigen soll. Den Preis erhält Idris Chouk aus Tunesien für seine Arbeit "Größe und sittliche Verantwortung in Schillers Dramen".

In einer Feierstunde hält Prof. Dr. Jürgen Stenzel, Hamburg, passend zum Schillerjahr, den Vortrag "Über einen Satz von Schiller".

Am Seminar für Deutsch als Fremdsprachenphilologie werden ausländische Germanisten ausgebildet, die in ihren Heimatländern als Mittler der deutschen Sprache, Literatur und Kultur tätig sein werden.



Weitere Informationen:
Verein zur Förderung des Seminars für Deutsch als Fremdsprachenphilologie der Universität Heidelberg e.V.
Plöck 55, 69117 Heidelberg
Tel. 06221 54 7545

Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
www.uni-heidelberg.de/presse

Irene Thewalt
Tel. 06221 542311, Fax 542317
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg