zum Seiteninhalt
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Siegel der Universitaet Startseite der Universität Kontakt: Anschriften und Ansprechpartner Suche: Volltext; Personen; E-Mail; Forschungsdatenbank Sitemap: Seitenüberblick English

Startseite > Presse > Pressemitteilungen im Überblick >

30. April 2005

28 "Löwinnen" zum Sprung bereit

Institut für Gerontologie macht gestandene Frauen wieder fit für den Beruf - Weg vom "Ich war nur zu Hause"-Gefühl

Die Stimmung in den zwei Qualifizierungskursen war sehr gut, die Atmosphäre harmonisch, die Teilnehmerinnen haben sich untereinander und mit den Dozenten hervorragend verstanden. Jetzt sind die 28 Frauen hoch motiviert und sehr gut gerüstet für ihre neuen beruflichen Herausforderungen. Mit "Comeback 45+" hat das Institut für Gerontologie der Universität einen neuen Weg beschritten, nämlich Frauen im Alter über 45 Jahren den Wiedereinstieg ins Berufsleben zu erleichtern.


Für den Mut zum Wiedereinstieg ins Berufsleben haben die "Löwinnen" auch ein Zertifikat erhalten.
Foto: Stefan Kresin

"Die Dozenten haben uns in unseren Fähigkeiten gestärkt, uns immer wieder deutlich gemacht, dass das, was wir während der Familienphase geleistet haben, anerkennenswert ist", berichtet die Teilnehmerin Carola Hausin-Budéus. Ausgehend von einer Standortanalyse ("Wo stehe ich, was habe ich bisher, auch ehrenamtlich, gemacht und wo will ich hin?") haben sich die Frauen viel mit sich selbst beschäftigt, sind sich über ihre Vorstellungen klar geworden. "Manche von uns haben ihre Vorstellung geändert, wollen jetzt etwas ganz anderes machen, nicht mehr in den früheren Beruf zurück." Dass sie alle vom "Ich war nur zu Hause"-Gefühl weggekommen sind, sich ihr Selbstbewusstsein, ihr Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten sehr gestärkt habe, ist von der gelernten Diplom-Übersetzerin, die nun ins Organisations- oder Eventmanagement möchte, zu erfahren. Besonders beeindruckt hat sie, dass Lernleistung - egal in welchem Alter - steigerbar ist. Und man, je mehr von einem gefordert wurde, umso "erfrischter", motivierter nach Hause gekommen ist. Neben zahlreichen Tests, Erprobung kommunikativer Techniken, wissenschaftlichen Vorträgen und Hintergrundwissen wurden sie alle auf die bevorstehende Bewerbungssituation hin vorbereitet. "Wir präsentieren uns so, wie wir sind, versprechen nichts, was wir nicht leisten können."

Als bemerkenswertes Ereignis am Institut für Gerontologie bezeichnete Direktor Professor Andreas Kruse den erfolgreichen Abschluss der Qualifizierungskurse: "Wir haben noch nie so viele Frauen in Kursen gehabt und überhaupt zum ersten Mal solche Kurse angeboten." Er konstatierte, dass alle Teilnehmerinnen ein großes Kapital darstellten, was bisher in der Gesellschaft nicht richtig genutzt werde.

"Comeback 45+" ist mit vier weiteren Weiterbildungsprojekten Teil des "Löwinnenprogramms" der Landesregierung. Edith Knöchel, Leiterin des Referates Frau, Wirtschaft und Technik im Wirtschaftsministerium Baden-Württemberg, sagte: kurz das "Löwinnenprogramm", zu dem "Comeback 45+" und vier weitere Qualifizierungs- und Weiterbildungsprojekte gehören, vor: "Unter dem Motto ,Löwinnen sind Frauen in Baden-Württemberg - zum Sprung bereit' will das Wirtschaftsministerium zusammen mit Projektträgern Frauen in unterschiedlichen Lebenslagen ermutigen und qualifizieren." "Comeback 45+" sei ein Projekt für Wiedereinsteigerinnen, das mit 179 000 Euro aus Mitteln der Landesstiftung gefördert werde. Ziel sei, 240 Frauen etwa in Problemlösungsverhalten, Informationsverarbeitung und Verhandlungstechniken zu qualifizieren, ihnen ihre Stärken zeigen. Denn obwohl Frauen noch nie so gut ausgebildet waren wie heute nur 18 Prozent in Führungspositionen.

INFO:

Am kommenden Montag beginnt der nächste Kurs.

Mehr Informationen unter:
www.loewinnen-bw.de und www.frauenkarriere-bw.de
Von Susanne Eckl-Gruß


Rückfragen bitte an
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
www.uni-heidelberg.de/presse




Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Ruperto Online | Kontakt | Suche | Überblick | English


Page maintained by
Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg