Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
7. April 2005

Cholesterin zu hoch?

Medizinische Universitätsklinik Heidelberg lädt zum Informationstag "Blutfette" ein – Kostenlose Bestimmung von Risiko-Werten

Mehr als die Hälfte der erwachsenen Bundesbürger hat zu hohe Cholesterinwerte. Dies kann zu "Arterienverkalkung" (Atherosklerose) und damit zu gefährlichen Komplikationen wie Herzinfarkt, Schlaganfall oder der peripheren arteriellen Verschlusskrankheit ("Raucherbein" oder "Schaufensterkrankheit" genannt) führen. Um der Arterienverkalkung vorzubeugen ist es wichtig, rechtzeitig die persönlichen Risikofaktoren zu erkennen.

Die Abteilung für Endokrinologie und Stoffwechsel (Ärztlicher Direktor: Professor Dr. Peter P. Nawroth) der Medizinischen Universitätsklinik Heidelberg bietet daher einen Informationstag zum Thema Blutfette an.

In zwei Vorträgen informieren Experten über die Themen Erkennung, Vorbeugung und Therapie von erhöhten Cholesterinwerten und Atherosklerose.

Unter dem Moto "Cholesterin zu hoch?" erhalten alle Interessierten vor Ort eine kostenlose Bestimmung ihrer Stoffwechselparameter (Blutfette, Blutzucker und andere Werte). Jeder Teilnehmer erhält so sein individuelles Risiko-Profil. In einem persönlichen Gespräch mit Ärzten und Ernährungsexperten besteht anschließend die Möglichkeit, das Risiko-Profil auszuwerten. Die Experten informieren dabei auch über die Möglichkeiten, aktiv einer Atherosklerose vorzubeugen.

Informationstag zum Thema Blutfette am 16. April 2005 von 10 bis 16 Uhr
Medizinische Universitätsklinik Heidelberg, Innere Medizin I, Im Neuenheimer Feld 410, 69120 Heidelberg, Hörsaal-Foyer

Die Bevölkerung ist herzlich eingeladen!

Rückfragen bitte an:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät
der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 – 56 45 36
Fax: 06221 – 56 45 44
Handy: 0170 – 57 24 725
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de
www.med.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English