Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
18. Februar 2005

Vorträge der Kinderuniversität Heidelberg jetzt in der "kinderUNIVERSITAS"

Vorträge der Ruprecht-Karls-Kinderuniversität jetzt zum Nachlesen – Im ersten Heft erklärt Prorektor Prof. Angelos Chaniotis, wie die Schrift entstanden ist

Logo KinderUni

In der Ruprecht-Karls-Kinderuniversität können Kinder seit 2003 eine Vielzahl von spannenden Themen erfahren, auf die sie in der Schule kaum stoßen. Im Herbst wird es für die neugierigen Nachwuchsstudenten mit Themen rund um die Physik weitergehen – vom Roboter bis zu schwarzen Löchern.

Ab sofort können die angesprochenen Kinder zwischen 10 und 12 Jahren auch in attraktiv illustrierten Heften nachlesen, was in den Vorträgen erklärt und gezeigt wurde. Im ersten Heft geht es um den Vortrag von Prorektor Angelos Chaniotis über die Erfindung der Schrift, in den folgenden Heften wird es Fossilien, um Halloween, um Gummibärchen und vieles mehr gehen. Alle zwei Monate erscheint die "kinderUNIVERSITAS" als Beilage zur Zeitschrift "UNIVERSITAS. Orientierung in der Wissenswelt".

Dr. Jörg Kraus von der Zentralen Universitätsverwaltung, der die Ruprecht-Karls-Kinderuniversität initiiert hat, ist Mitherausgeber der "kinderUNIVERSITAS", die in Zusammenarbeit mit der "Kinder UNI im Netz" – www.kinderuni-heidelberg.de – entsteht. Kirsten Baumbusch, Dr. Andrea Liebers und Dr. Stefan Zeeh von der Heidelberger "Rhein-Neckar-Zeitung" sind die Autoren und betreuen gleichzeitig das Projekt einer Kinderredaktion, die kleine Beiträge rund um die Themen der Kinderuniversität schreiben und darüber hinaus Texte zu den unterschiedlichsten Wissensgebieten verfassen. Eine Auswahl dieser Beiträge kann man auch in den Heften lesen.

Die Illustrationen stammen von unterschiedlichen Studententeams, die an der Fachhochschule Konstanz das Fach Typografie im Studiengang Kommunikationsdesign studieren. Jedes Heft wird daher eine ganz individuelle Bildsprache haben.

Die Printausgabe der "kinderUNIVERSITAS" ergänzt das Lese- und Schreibförderprojekt kinderUNIVERSITAS im Internet. Kinder und Jugendliche können im Rahmen dieses Projekts Bücher kostenlos zur Besprechung anfordern. Spätestens nach vier Wochen sollen sie die Besprechung verfassen, die dann mit einem Bild des jungen Rezensenten und einigen Angaben zur Person auf den kinderUNIVERSITAS-Seiten im Internet nachzulesen ist. Auch für die Kinder- und Jugendbuchverlage ist es hilfreich zu lesen, was dem Lesenachwuchs gut gefällt und was nicht so gut ankommt.

Probeexemplare der "kinderUNIVERSITAS", die UNIVERSITAS-Leser als kostenlose Beilage erhalten, können beim Hirzel Verlag angefordert werden.

Ansprechpartner:
Dirk Katzschmann
Redaktion UNIVERSITAS
Birkenwaldstraße 44, 70191 Stuttgart
universitas@hirzel.de
www.hirzel.de/universitas

und:
Dr. Jörg Kraus
Zentrale Universitätsverwaltung, Dezernat Forschung und Projektmanagement
Tel. 06221 542204
joerg.kraus@zuv.uni-heidelberg.de
www.kinderuni-heidelberg.de

Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English