Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
16. Februar 2005

Im Einsatz für den Think Tank deutscher Außenpolitik

Mit Visiting Professor Michael Hebgen wurde ein Mitglied der Universität Heidelberg in den Forschungsbeirat der Stiftung Wissenschaft und Politik berufen – Kritische Anregungen aus der Wissenschaft sollen das Beratungsinstitut von Bundestag und Regierung unterstützen

Das "Deutsche Institut für Internationale Politik und Sicherheit" der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP) hat den stellvertretenden Leiter des Heidelberger Universitätsrechenzentrum, Visiting Professor Michael Hebgen, in seinen Forschungsbeirat berufen. Die Stiftung mit Sitz in Berlin berät den Deutschen Bundestag und die Bundesregierung in allen Fragen der Außen- und Sicherheitspolitik. Als "Think Tank" der deutschen Außenpolitik wertet das Institut als eine seiner Aufgaben internationale Presse und weitere Informationsquellen für die Beratung der Politik aus. Im konkretem Fall werden ausführliche Dossiers vor Auslandsreisen von Regierungsvertretern ausgearbeitet.

Die hohen Anforderungen, die eine umfangreiche Datenlage an die zeitkritische Erstellung dieser Dossiers stellt, hat Michael Hebgen zuvor als Gutachter der technischen Informationsverarbeitung der SWP mit beurteilt. Die dafür benötigte Datenbank muss nicht nur deutlich mehr Informationen zusammenstellen können, als es in elektronischen Fachbibliotheken üblicherweise der Fall ist. Über ein mehrsprachiges Wörterbuch und dazu gehörigen Abgleichverfahren steht sie zugleich in Verbindung mit Datenbanken von ähnlichen Beratungsinstituten anderer europäischer Regierungen.

Kontakt:
Prof. (Univ. Mostar) Michael Hebgen
Tel. 06221 544514
michael.hebgen@urz.uni-heidelberg.de

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English