Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
23. Februar 2005

Campus-TV im März 2005

Interview mit dem Heidelberger Sportpsychologen Professor Hans Eberspächer zu Motivationsproblemen von Hochleistungssportlern – Neurochirurgische Universitätsklinik Heidelberg entwickelt "Schmerzschrittmacher" – Weitere Themen: die Weltraumsonde Cassini und ein neuartiges Mikroskop am EMBL

Sportliche Höchstleistungen, wie etwa die vergangenen Olympischen Spiele in Athen, stoßen auf großes Interesse der Medien. Doch damit wächst auch der Druck auf die Athleten, denn nur Siege zählen in der Medienwelt. Und da liegen bei einigen die Nerven blank – wer mental nicht gut drauf ist, ist am Ende der Verlierer. Das muss nicht so sein, meint zumindest Professor Hans Eberspächer von Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg im Campus-TV-Interview.

Ein Schrittmacher gegen den Schmerz

Wer unter chronischen Schmerzen leidet, hat selbst im Zeitalter der modernen Medizin oftmals schlechte Karten. Zwar gibt es Schmerzmittel aller Art, aber bei regelmäßiger Einnahme verlieren sie an Wirkung und die Dosis muss ständig erhöht werden, was wiederum unangenehme Nebenwirkungen zur Folge haben kann. Abhilfe verspricht ein so genannter Schmerzschrittmacher, der ähnlich wie ein Herzschrittmacher unter der Haut des Patienten eingepflanzt wird. In der Neurochirurgischen Klinik der Universität Heidelberg hat Dr. Dirk Rasche jetzt ein solches Gerät der neuesten Generation erfolgreich zum Einsatz gebracht.

Ein Staubsammler für die Cassini-Sonde

Eine der aufwändigsten Missionen der NASA unter Beteiligung der europäischen Partner hat in diesen Wochen ihr Ziel erreicht: Saturn, den sechsten Planeten unseres Sonnensystems. Es handelt sich um die Weltraumsonde Cassini, benannt nach dem italienischen Astronomen Cassini, der vor knapp dreihundert Jahren vier Monde des Saturn entdeckte. Spektakuläre Bilder des Teilsystems Huygens gingen bereits durch die Presse. Doch was kaum einer weiß, mit an Bord bei diesem internationalen Projekt sind auch die Universität Mannheim und das Max-Planck-Institut für Kernphysik in Heidelberg, die einen Staubsammler mitsamt der Steuerungssoftware auf die Reise geschickt haben.

Mikroskop für dreidimensionale Aufnahmen

Eine der europaweit anerkannten Forschungseinrichtungen der Region ist das EMBL in Heidelberg. Hinter den vier Buchstaben versteckt sich das "European Molecular Biology Laboratory", also eine Forschungseinrichtung der Molekularbiologie. Dort hatte man den Wunsch, auch lebendige Kleinstlebewesen wie etwa Embryonen der Fruchtfliege unter dem Mikroskop zu erforschen. Um dies zu ermöglichen, wurde von Dr. Jim Swoger und seinem Team ein neuartiges Mikroskop entwickelt, das dafür geeignet ist.

Die Sendedaten von Campus-TV: ab Donnerstag, 3. März 2005, jede Woche: Donnerstag um 18.30 Uhr, Freitag um 19.30 Uhr, Samstag um 19.30 Uhr und um Mitternacht.

Die Sponsoren von Campus-TV sind die gemeinnützige Klaus Tschira Stiftung in Heidelberg, der Mannheimer Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub AG, die John Deere AG und die Landesanstalt für Kommunikation in Stuttgart. Durch die Sendung führt Campus-TV-Redakteur Joachim Kaiser.

Rückfragen bitte an
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English