Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
8 Februar 2005

Die Große c-moll-Messe

Semester-Abschlusskonzert der Capella Carolina der Universität Heidelberg – 12. und 13. Februar 2005 in der Pankratiuskirche in Schwetzingen und in der Providenzkirche in Heidelberg

Messe c-moll: natürlich Mozart. Sicher, aber auch Robert Schumann hat eine große c-moll-Messe geschrieben. Dieses unbekannte Juwel der Kirchenmusik steht zusammen mit bekannten Werken von Brahms und Mendelssohn auf dem Programm des Semesterabschlusskonzerts der Capella Carolina der Universität Heidelberg. Es findet statt am Samstag, 12. Februar 2005, 20.00 Uhr, in der Pankratiuskirche Schwetzingen (Nähe Schloss) und am Sonntag, 13. Februar 2005, 17.00 Uhr in der Providenzkirche in Heidelberg, Hauptstraße 90a.

Die "Missa sacra" Schumanns ist entstanden im Zusammenhang seiner Verpflichtungen als Städtischer Musikdirektor in Düsseldorf. Für den Gottesdienst in den Kirchen der Stadt, aber auch für den Konzertsaal hat er - nach eigenem Zeugnis - diese Messe komponiert. Sie ist, ein hoch romantisches Werk mit allen Klangfinessen dieser Epoche, gleichzeitig aber auch Dokument von Schumanns Fähigkeit zu Neuerungen in harmonischen und deklamatorischen Bereichen. Auf jeden Fall ist sie eine lohnenswerte Entdeckung für Kenner und Liebhaber der Musik.

Brahms' Motette "Warum ist das Licht gegeben" und die achtstimmigen Psalmmotetten Mendelssohns lassen mächtigen Glanz aufleuchten, aber auch differenziert abgetönte Versenkung in die Klangräume des Piano erleben. Der Große Chor der Capella Carolina hat im vergangenen Jahr mit seinem a-capella-Programm mit Werken von Bach, Brahms und Bruckner wie stets bei seinen Konzerten seine hohe Chorkultur unter Beweis gestellt.

Lassen Sie sich dieses exquisite Programm mit Chormusik der Romantik nicht entgehen. Karten gibt es für das Konzert in Schwetzingen bei der Geschäftsstelle der Schwetzinger Zeitung am Schlossplatz, für das Heidelberger Konzert bei der Geschäftsstelle der Rhein-Neckar-Zeitung, Heidelberg, Hauptstraße 23, Tel. 06221-163083, und bei den RNZ-Geschäftsstellen in Schriesheim und Wiesloch.

Weitere Informationen:
Prof. Franz Wassermann, Capella Carolina
wassermann@mail.idf.uni-heidelberg.de

Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English