Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
4. Januar 2005

Zur Stadt am Meer

Patrick Roths dreiteilige Heidelberger Poetikvorlesung jetzt als Video auf der Homepage der Universität Heidelberg – Buchveröffentlichung für Juli 2005 geplant

Im Oktober und November 2004 hat der in Los Angeles lebende Schriftsteller Patrick Roth die elfte Heidelberger Poetik-Dozentur des Germanistischen Seminars bestritten. Seine dreiteilige Poetik-Vorlesung wurde seinerzeit aufgezeichnet und ist ab sofort im Internet unter der Adresse www.uni-heidelberg.de/media/germanistik/poetik.html als Video abrufbar.

Unter dem Titel "Zur Stadt am Meer" berichtet Roth über die Erfahrung mit dem Unbewussten, die für sein Schreiben grundlegend ist. Anknüpfend an seine Frankfurter Poetik-Vorlesungen "Ins Tal der Schatten" (2002) zeichnet er das komplexe Wechselspiel zwischen Ratio und Unbewusstem nach: den Dialog, der zur Bewusstwerdung psychischer Bilder notwendig ist. Die schriftstellerische Arbeit am Buch identifiziert Roth mit dem opus des Alchemisten am Gefäß. Sie zielt auf die coniunctio oppositorum, die Zusammenführung der Gegensätze, die dem Alchemisten nur "Deo concedente" – psychologisch gesprochen: mit Hilfe des Unbewussten – gelingen kann.

Die Vorlesungen sollen im Juli 2005 im Suhrkamp Verlag erscheinen, wo bereits die Frankfurter Vorlesungen "Ins Tal der Schatten" (edition suhrkamp, Bd. 2277) erschienen sind.

Rückfragen bitte an
PD Dr. Michaela Kopp-Marx
Germanistisches Seminar
Hauptstr. 207-209, 69117 Heidelberg
Tel./Fax 06221 543365
poetik@gs.uni-heidelberg.de
www.gs.uni-heidelberg.de/poetik

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English