Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
26. Januar 2005

Vorhang auf für Hexalus!

Augsburger Puppenkiste spielt in der Universitäts-Kinderklinik Heidelberg – Rabe, Känguru und ein tapferer Angsthase machen kranken Kindern Mut

Die Augsburger Puppenkiste besucht zum zweiten Mal die Universitäts-Kinderklinik Heidelberg. Der Rabe Hexalus und seine Hexe Fixi präsentieren den kleinen Patienten und Geschwisterkindern am 2. Februar 2005 um 9 Uhr das Mutmachstück "Das kleine Känguru und der Angsthase". Die Puppenhelden sollen Abwechslung in den Klinikalltag bringen und den Kindern Kraft geben, ihre Krankheit zu bewältigen.

Das Stück stammt aus der Feder des bekannten Kinderbuchautors Paul Maar, Erfinder der Geschichten vom Sams, und ist gezielt auf die Bedürfnisse kleiner Patienten abgestimmt. Die Puppen der traditionsreichen schwäbischen Marionettenbühne tanzen zum Lied "Ich schaff das schon" des Kinderliedermachers Rolf Zuckowski, der durch Titel wie "Weihnachtsbäckerei" und "Wie schön, dass du geboren bist" bekannt wurde.

Das kleine Känguru geht mit seinen Freunden, dem Angsthasen, der Springmaus und der Schlange, auf abenteuerliche Beerensuche um einen ganz besonderen Geburtstagskuchen zu backen. Dabei bewegen sich die Marionetten durch sieben abwechslungsreiche Bühnenbilder.

Das ca. 40minütige Stück wird im Rahmen der dritten HEXAL-Kliniktour mit 25 Stationen an deutschen Kinderkliniken in Heidelberg aufgeführt: Universitäts-Kinderklinik, Hörsaal, Im Neuenheimer Feld 153, los geht's um 9 Uhr.

Journalisten sind herzlich eingeladen!
Achtung: Für Ihre Planung möchten wir darauf hinweisen, dass das Stück am selben Tag um 15 Uhr auch im Universitätsklinikum Mannheim aufgeführt wird.

Rückfragen bitte an:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät
der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
Handy: 0170 / 57 24 725
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de
www.med.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English