Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
29. November 2004

EuGH-Präsident will den Europäischen Gerichtshof gegenüber den Universitäten öffnen

Prof. Dr. Vassilios Skouris besuchte die Universität Heidelberg und trug sich in das Goldene Buch ein – Am Nachmittag Vortrag über Grundrechtsschutz in der Europäischen Union

Präsident Skouris trug sich heute in das Goldene Buch der Ruperto Carola ein.

Präsident Skouris trug sich heute in das Goldene Buch der Ruperto Carola ein. In Gesprächen mit Rektor Prof. Dr. Peter Hommelhoff (links im Bild) und dem Europarechtler Prof. Dr. Peter-Christian Müller-Graff ging es auch um eine Öffnung des EuGH gegenüber den Universitäten.


Der Präsident des Europäischen Gerichtshofs, Prof. Dr. Vassilios Skouris, besuchte heute auf Einladung von Rektor Prof. Dr. Peter Hommelhoff die Universität Heidelberg und trug sich in das Goldene Buch der Universität ein. Im Anschluss führte Präsident Skouris Fachgespräche mit dem Rektor und dem Heidelberger Europarechtler Prof. Dr. Peter-Christian Müller-Graff, wobei er eine erwünschte Öffnung des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) gegenüber den Universitäten zum Ausdruck brachte. Diese „Chance“ will der Rektor nun ergreifen. Am Nachmittag hielt Prof. Skouris vor der Juristischen Fakultät den Vortrag „Grundrechtsschutz in der Europäischen Union: Quellen, Systeme, Konkurrenz“. Skouris, geboren 1948, lehrte bis 1974 in Berlin, Hamburg und Bielefeld, bevor er in Griechenland zahlreiche hohe Staatsämter ausübte. 1989 und 1996 war er griechischer Innerminister. Dem EuGH gehört er seit 1999 an.

Rückfragen bitte an
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English