Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
8. November 2004

Farbenspiel in der Universitäts-Kinderklinik

Kunstausstellung läuft bis zum 22. November – Bilderverkauf kommt neurologisch erkrankten Kindern zugute


Werke von Sabine Peter (oben) und Alfonso Emanuel de Moho (unten)

Werke von Sabine Peter (oben) und Alfonso Emanuel de Moho (unten) sind in der Universitäts-Kinderklinik Heidelberg ausgestellt. Fotos: Galerie Phoenix, Bammental

Werke von Sabine Peter (oben) und Alfonso Emanuel de Moho (unten)

Noch bis 22. November läuft eine Ausstellung zeitgenössischer Kunst in der Universitäts-Kinderklinik Heidelberg. Die auf Leinwand und Holz gemalten Bilder der Künstler Sabine Peter aus Bremen und Alfonso Emanuel de Moho aus Hamburg sowie Papierarbeiten von Sabine Peter stehen auch zum Verkauf. Zehn Prozent des Verkaufserlöses gehen als Spende an den Verein "neuro – Hilfe für das neurologisch kranke Kind e.V". Die Ausstellung wird von Ursula Marangoni und Erich Budzin, Inhaber der GaleriePhoenix, Bammental, in Zusammenarbeit mit der Abteilung Kinderneurologie (Ärztlicher Direktor: Professor Dr. Dietz Rating) organisiert.

Das Thema der Werke von Sabine Peter lautet "Figuren und Farbfelder – Stationen einer Reise". Menschliche Figuren, ihr Verhältnis zum Raum und zu anderen Menschen, stehen im Mittelpunkt; ebenso das Wechselspiel zwischen Statik und Dynamik – wann und wie kommt Bewegung in eine Beziehung? Wie ist innere Bewegung im Bild wahrnehmbar? Farbschichten werden unendlich oft übereinander gesetzt, bis die Farbe an Schwingung gewinnt und eine dreidimensionale Wirkung entsteht.

Die Bilder von Alfonso Emanuel de Moho beinhalten farbintensive spielerische Elemente. Sie geben Antwort, hinterlassen aber auch Fragen. Sie fordern heraus, sich mit ihnen auseinander zu setzen. Themen brechen aus ihnen heraus. De Mohos Werke sprechen vor allem den typischen Freigeist an. Sie lassen sich ebenso wenig wie er selbst in eine bestimmte Form oder gar Normen pressen.

Verein "neuro" setzt sich für erkrankte Kinder ein

Der Verein "neuro – Hilfe für das neurologisch kranke Kind e.V." wurde von betroffenen Eltern, Schwestern, Ärzten und Privatpersonen gegründet. Er hat es sich zum Ziel gesetzt, auf die Situation neurologisch erkrankter Kinder aufmerksam zu machen und die betroffenen Familien zu unterstützen. Dies geschieht vor allem während des Aufenthalts in der Universitäts-Kinderklinik, z.B. wurde bereits ein Elternzimmer eingerichtet und Spielmaterialien angeschafft.

Parallel zur Ausstellung läuft eine Kunstaktion mit Kindern der Station II der Universitäts-Kinderklinik. Unter der Anleitung von Erzieherin Lilo Heimes und Museumspädagogin Ursula Marangoni fertigen die Kinder Mal- und Tonarbeiten an. Die Firma Bauhaus in Mannheim sponsert die Materialien.

Zu sehen sind die Bilder im Foyer der Universitäts-Kinderklinik Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 153, und in den Räumen der Station II der Universitäts-Kinderklinik, Im Neuenheimer Feld 155. Die Papierarbeiten von Sabine Peter können nach Terminvereinbarung besichtigt werden.

Terminvereinbarung und Kontakt für Kaufinteressenten:
GaleriePhoenix, Tel.: 06223 / 9739700, Mobil: 0172 / 6375341 oder 0151 / 15244427
Universitäts-Kinderklinik: Rita Rohs (Sekretariat Prof. Rating), Tel.: 06221 / 565744

Rückfragen bitte an:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät
der Universität Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
Handy: 0170 / 57 24 725
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de
www.med.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English