Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
24. November 2004

Professionell Beraten in der Weiterbildung

Innovatives Programm der Akademie für Weiterbildung startet im März 2005 – Universität Heidelberg reagiert auf die Notwendigkeit individuell optimierter Bildungsbiografien

Wissen verdoppelt sich zur Zeit alle drei Jahre. Fort- und Weiterbildung ist inzwischen ein Muss für alle Arbeitnehmer, wenn sie im Berufsleben Up-to-date sein wollen. Beratungsstellen und Personalberater/innen unterstützen Ratsuchende bei der Wahl der optimalen Weiterbildung. Normierte Berufs- und Fortbildungsverläufe verlieren an Bedeutung, Lernkonzepte unter Einsatz elektronischer Medien bieten völlig neue Möglichkeiten, und in Unternehmen wird die Weiterbildung zunehmend integraler Bestandteil von Organisationskultur und Organisationsentwicklung.

Damit gewinnen Beratungsfunktionen in der Weiterbildung einen immer höheren Stellenwert, so das Zwischenergebnis einer BMBF-Studie unter der Leitung von Prof. Christiane Schiersmann vom Erziehungswissenschaftlichen Seminar der Universität Heidelberg: "An die Stelle eines starren Kursprogramms werden in Zukunft maßgeschneiderte Angebote treten. Die Hauptaufgabe von Personalentwicklerinnen und Personalentwicklern oder Weiterbildnerinnen und Weiterbildnern wird sein, Lösungen zu entwickeln, die es ermöglichen, aus einer Fülle von Angeboten individuell optimierte Bildungsbiografien zusammenzusetzen." Doch: Wie bilden sich eigentlich Weiterbildungsberater fort? Christiane Schiersmann, reagiert mit einem neuen Konzept auf die sich wandelnden Rahmenbedingungen.

Das Programm "Professionell Beraten in der Weiterbildung" startet am 17. März 2005 auf der Grundlage eines neu entwickelten Beratungsmodells. Im Zentrum stehen die für die professionelle Beratung zentralen Kompetenzdimensionen "Interaktionsfeld Beratung", "Fachwissen für die Beratung" und "Rahmenbedingungen professioneller Beratung". Die Inhalte sind in sechs Module gegliedert und werden in dreitägigen Blockveranstaltungen vermittelt. Ergänzt werden die theoretischen Einheiten durch individuelles und kollektives Lernen im Netz, ein begleitendes Praxisprojekt, kollegiale Supervisionsgruppen und ein Abschlusskolloquium. So werden die Teilnehmer befähigt, Beratungsbedarf in ihrem Tätigkeitsfeld zu identifizieren, Beratungskonzepte kontextspezifisch umzusetzen und Beratung eigenständig durchzuführen.

Angesprochen sind Personen, die Beratungsaufgaben im Bereich der Weiterbildung wahrnehmen oder künftig wahrnehmen wollen, zum Beispiel:
  • Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Weiterbildungsberatungsstellen, Personalentwicklerinnen und Personalentwickler,
  • mit Weiterbildungsaufgaben in Betrieben betraute Fach- und Führungskräfte,
  • Fachkräfte für Beratung der Arbeitsagenturen,
  • pädagogische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Weiterbildungseinrichtungen,
  • Beraterinnen und Berater der Industrie- und Handelskammern und der Handwerkskammern oder in Verbänden und Selbsthilfeinitiativen.
Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter:
www.akademie-fuer-weiterbildung.de

oder bei der
Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung
Petra Nellen
Tel. 0 62 21 5478 10, Fax 5478 19
afw@uni-hd.de

Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English