Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
5. Oktober 2004

Dinotour der Ballschule Heidelberg im Racket Center in Nußloch

Ballschule ist eine erfolgreiche Initiative des Instituts für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg – Erstes Event der dritten Dinotour im Jahr 2004/5 mit 140 "kleinen" Ballkünstlern

Dinotour der Ballschule


Während sich die männliche Fußball-, Basketball- und Volleyball-Nationalmannschaft erst gar nicht für die Olympischen Spiele in Athen 2004 qualifiziert hat, sucht die Ballschule Heidelberg bei der Dinotour sportspielübergreifend nach regionalen Talenten, die dieser Miesere in der Zukunft entgegenwirken können.

Dinotour der Ballschule


Am 2. Oktober 2004 fand die erste Veranstaltung der Dinotour-Serie im Jahr 2004/5 mit mehr als 140 Kinder im Racket Center in Nußloch statt. Die Dinotour ist eine Talentinitiative der Ballschule Heidelberg und wurde vor zwei Jahren ins Leben gerufen. Die Suche gilt allgemeinen Ballspiel-Künstlern. Ob der Ball mit dem Fuß oder dem Hockeyschläger zu spielen war oder "Könige" beim Burgball anzuspielen waren, die 5- bis 8-Jährigen hatten offensichtlich viel Freude und eine Menge Spaß beim abwechslungsreichen Agieren in verschiedenen Sportspielen. Währenddessen ermöglichte der Geschäftsführer Dr. Matthias Zimmermann den Eltern, das vielfältige Sportangebot des Racket Centers kostenlos wahrzunehmen. Die Teilnahme an dem ersten Event war – dank der Unterstützung des Ehrensenators der Universität Heidelberg, Manfred Lautenschläger – kostenlos. Zudem erhielten alle Kinder Getränke vom Sponsor Capri-Sonne und ein T-Shirt.

In ausgewählten Spielsituationen konnten die Kinder ihre generelle Spielintelligenz und ihre spielerische Kreativität zeigen. Am Ende der Veranstaltung wurden Rebecca Schneider, Christoph Kazmeier und Philipp Öhler zu den Balltalenten des Tages gekürt. Auch diesmal hatten die Organisatoren Prof. Dr. Klaus Roth, Jens Haaf und Dr. Daniel Memmert alle Hände voll zu tun, denn viele Kinder entschieden sich kurz vor Anmeldeschluss, an dem Sportspiel-Event teilzunehmen. Kurzerhand wurden weitere Helfer, meist Studierende des Sportinstituts der Universität Heidelberg, aktiviert, um die Veranstaltung reibungslos über die Bühne zu bringen.

Mittlerweile spielen und üben mehr als 3000 Kinder in den Ballschul-Zentren Berlin, Darmstadt, Heidelberg, München und Rhein-Ruhr, übrigens auch am Stützpunkt Ballschule Rückschlagspiele im Racket Center Nußloch bei dem Sportspielexperten Michael Zimmermann. Die nächste Veranstaltung im Rahmen der Dinotour findet am 11. Dezember im Sportinstitut in Heidelberg statt.

Rückfragen bitte an
Dr. Daniel Memmert
Universität Heidelberg
Institut für Sport und Sportwissenschaft
Im Neuenheimer Feld 700, 69120 Heidelberg
Tel. 06221 544340, Fax 544387
Daniel.Memmert@urz.uni-hd.de

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English