Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
1. Oktober 2004

"Corpus Linguistics – Perspectives for the Future"

Korpuslinguistik ist die empirische Datenanalyse aufgrund von computerisierten Textsammlungen – Symposium des Anglistischen Seminars im Internationalen Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg vom 21. bis 23. Oktober

Die Korpuslinguistik, oder empirische Datenanalyse aufgrund von computerisierten Textsammlungen, hat sich in den letzten 10 bis 15 Jahren zu einer anerkannten Methode innerhalb der Sprachwissenschaft entwickelt. Vor allem auch auf den Gebieten sprachlicher Variation und Sprachwandel sowie der Sprachlehr- und -lernforschung haben sich korpuslinguistische Ansätze als äußerst gewinnbringend erwiesen. Zukunftsweisende Möglichkeiten der Nutzung korpuslinguistischer Ansätze auf diesen Gebieten werden im Mittelpunkt des sprachwissenschaftlichen Symposiums "Corpus Linguistics – Perspectives for the Future" stehen, das vom 21. bis 23.10. 2004 am Internationalen Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg (IWH) stattfindet. 18 führende Korpuslinguisten aus Deutschland, der Schweiz, Belgien, Schweden, Neuseeland und den USA werden dabei vordergründig über die Verwendung des Internets als alternative korpuslinguistische Ressource diskutieren. Sowohl die Frage nach der Komposition von aus dem Internet gewonnenen Korpora als auch die Frage nach Analysemöglichkeiten stellt sich in ähnlicher Weise für andere alternative computerbasierte Ressourcen, wie etwa Zeitungen und Wörterbücher auf CD-ROM, die ebenfalls Gegenstand des Symposiums sein werden. Ein spannender und intensiver Austausch über ein zukunftsweisendes Thema der Korpuslinguistik ist zu erwarten.

Das Symposium wird vom Lehrstuhl für Englische Sprachwissenschaft (Prof. Marianne Hundt) des Anglistischen Seminars der Universität Heidelberg in Zusammenarbeit mit dem IWH ausgerichtet und findet im IWH, Hauptstr. 242, statt. Gefördert wird das Symposium von der Fritz Thyssen Stiftung und der Stiftung Universität Heidelberg.

Nähere Informationen:
Anglistisches Seminar der Universität Heidelberg,
Lehrstuhl Prof. Marianne Hundt,
Tel. 06221 542817

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English