Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
14. Oktober 2004

Campus-TV im Oktober 2004

Aus der Universität Heidelberg: Jahrestagung der Deutschen Mathematiker-Vereinigung und Reportage über die Medizinstudentin Petra Dallmann, die in Athen eine Bronzemedaille im Schwimmen gewann

In Mathematik keine große Leuchte zu sein, gilt hierzulande keineswegs als Schande. Gegen diese Einstellung wollten die Mitglieder der Deutschen Mathematiker-Vereinigung auf ihrer Jahrestagung in Heidelberg ankämpfen. Die Vereinigung hat es sich zum Ziel gesetzt zu zeigen, dass Mathematik auch Spaß machen kann und gar nicht so schwer ist, wie viele behaupten. Neben allgemeinen Vorträgen für Fachleute gab es auch wieder den Schüler-Lehrer-Tag mit Mathematik zum Anfassen.

Bronze für Petra Dallmann

Die Universität Heidelberg war bei den Olympischen Spielen in Athen mit einer Weltklasseschwimmerin vertreten. Auch wenn die Schwimmstaffel insgesamt hinter den Erwartungen zurückblieb, gab es zum Schluss doch ein Glanzlicht. Die 4-mal-200-Meter-Staffel der Damen in der Besetzung Franziska von Almsick, Petra Dallmann, Antje Buschulte und Hanna Stockbauer gewann Bronze. Die junge Dame, die als zweite für Deutschland ins Wasser sprang, war Petra Dallmann, Medizinstudentin aus Heidelberg, die Campus-TV in ihrer Studentenbude besuchte.

Augen-OP Simulator ersetzt Schweineaugen

Die weltweit häufigste Operation ist die so genannte Katarakt-Operation am Auge, gemeinhin als Stechen des grauen Stars bekannt. Allein in Deutschland müssen sich deshalb alljährlich rund eine halbe Million Menschen unter das Messer legen. Doch die meisten Augenärzte müssen diese Operation am lebendigen Objekt, am Menschen, üben. Ersatzweise wird zwar mit Schweineaugen trainiert, aber dieses Training hat sich als unvollkommen herausgestellt. Abhilfe soll jetzt ein Augen-OP-Simulator schaffen, der am Institut für technische Informatik der Universität Mannheim entwickelt wurde.

Mit Willenskraft gegen Migräne

Professor Albrecht Zwick von der FH Mannheim will den Beweis antreten, dass man mit purer Willenskraft gegen Krankheiten wie Migräne, Rückenschmerzen, Inkontinenz oder gar Lähmungserscheinungen ankämpfen kann. Dazu müssen mittels Sensoren die Signale, die vom Gehirn oder von Muskeln ausgehen, sichtbar und hörbar gemacht werden. Mit diesen Signalen kann dann die Schmerzbekämpfung trainiert werden.

Campus-TV: ab Donnerstag, 14. Oktober 2004, jede Woche: Donnerstag um 18.30 Uhr, Freitag und Samstag um 19.30 Uhr. Die Sponsoren von Campus-TV sind die gemeinnützige Klaus Tschira Stiftung in Heidelberg, der Mannheimer Schmierstoffhersteller Fuchs Petrolub AG und die John Deere AG. Durch die Sendung führt Campus-TV-Redakteur Joachim Kaiser.

Rückfragen bitte an
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English