Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
14. Oktober 2004

Chemie im Bierglas verstehen

Heidelberger Jungchemikerforum lädt die Öffentlichkeit zu einem Vortrag "Chemie des Bieres" mit anschließendem Oktoberfest ein – 20. Oktober, 18.15 Uhr, Hörsaalgebäude Chemie, Im Neuenheimer Feld 252

Wie braut man ein gutes Bier nach Reinheitsgebot von 1516? Welche Aromastoffe und Inhaltsstoffe sind in einem untergärigen Bier? Wie schmeckt das Bier der Zukunft? Wie gesund ist eigentlich ein Pils?

Diesen und anderen Fragen wird Dr.-Ing. Achim Zürcher in seinem Vortrag "Chemie des Bieres" am 20.10.04 um 18.15 Uhr im Chemie-Hörsaalgebäude, im Neuenheimer Feld 252, nachgehen. Das Jungchemikerforum Heidelberg (JCF) veranstaltet nach dem Vortrag ein Oktoberfest, bei dem neben dem beliebten Gerstensaft auch bayerische Spezialitäten probiert werden können. Die Presse und alle Interessierten sind dazu herzlich eingeladen.

Dr.-Ing. Achim Zürcher arbeitet als Forscher am "Lehrstuhl für Technologie der Brauerei I" an der Technischen Universität München-Weihenstephan und entwickelte dort unter anderem die Technologie zum Brauen des "Xan"-Bieres. "Xan"-Bier zeichnet sich durch einen besonders hohen Gehalt an Xanthohumol aus, einem Hopfeninhaltsstoff mit viel versprechenden chemopräventiven Eigenschaften.

Das Jungchemikerforum Heidelberg (JCF) gründete sich vor vier Jahren als eine Vereinigung von Heidelberger Chemiestudenten und Doktoranden in der Gesellschaft Deutscher Chemiker (GDCh). Bisherige erfolgreiche Projekte waren die Organisation von Konferenzen und Tagungen, Semestervortragsreihen zu wissenschaftlichen oder berufsbildenden Themen und die Betreuung von Schülern im Rahmen der Chemie AG des Heidelberger Life-Science-labs. Weitere Informationen über das JCF Heidelberg gibt es auf der Homepage www.jcf-heidelberg.de.

Kontakt:
Christian Graf, JCF Heidelberg
Tel. 06221-546792, Fax 545894
cgraf@ix.urz.uni-heidelberg.de

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English