Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
21. September 2004

Prinzip von Sieg und Niederlage überwinden

Das Seminar Wirtschaftsmediation an der Universität Heidelberg vermittelt alternative Handlungsstrategien für Konflikte im Arbeits- und Geschäftsleben – Außergerichtliche Streitbeilegung im Konfliktfeld Wirtschaft

Mediation hat sich im vergangenen Jahrzehnt als ein eigenständiges Verfahren der Konfliktregulierung in sehr unterschiedlichen Bereichen der Gesellschaft etabliert. Ob in Scheidungsfällen, Konflikten in Schulen oder in politischen Entscheidungsprozessen: In allen Anwendungsbereichen geht die Mediation von den Interessen und Bedürfnissen der Konfliktpartner aus, um eine faire und zukunftsgerichtete Lösung für alle Beteiligten zu erreichen.

Im Konfliktfeld Wirtschaft bietet das Mediationsverfahren überzeugende Vorteile: Ein kostspieliges und langwieriges Gerichtsverfahren kann vermieden, die Eigenverantwortlichkeit der Beteiligten gestärkt, das Prinzip von Sieg und Niederlage überwunden werden.

Die Universität Heidelberg bietet in Kooperation mit dem Heidelberger Institut für Mediation vom 26. bis 28. November 2004 das Seminar Wirtschaftsmediation an. Hier werden Modelle zur Konfliktlösung bei innerbetrieblichen Problemen, bei Konflikten zwischen einzelnen Personen oder bei großen Gruppen vorgestellt, Techniken erarbeitet, um ausweglose Situationen oder Sackgassen zu überwinden, und Wege zu durchsetzbaren Vereinbarungen aufgezeigt. Der Kurs orientiert sich an praktischen Themen, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können effektive Handlungsmethoden in Rollenspielen erproben.

Als Seminarleiterinnen konnten Barbara Filner und Robin Duboe Seigle vom San Diego Mediation Center, USA, gewonnen werden. Beide Dozentinnen sind seit Jahren als Ausbilderinnen für Mediation erfolgreich in den USA und in Europa tätig.

Das Seminar richtet sich an Interessierte aus dem juristischen, ökonomischen und psychosozialen Berufsfeld und vergleichbaren Berufsgruppen, die einen Einstieg in die Methoden und Ziele alternativer Konfliktlösungsstrategien suchen.

Rückfragen bitte an
Informationen:
Akademie für Wissenschaftliche Weiterbildung
Petra Nellen
Tel. 0 62 21 5478 10, Fax 5478 19
afw@uni-hd.de
www.akademie-fuer-weiterbildung.de

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English