Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
23. September 2004

Beethoven-Streichquartett-Zyklus mit dem Quatuor Danel

Gesellschaft für Musik- und Kunstfreunde und Musikwissenschaftliches Seminar der Universität Heidelberg präsentieren junges Weltklasse-Ensemble – Zyklus mit sechs Konzerten beginnt am 8. Oktober 2004

Quatuor Danel


Während Haydn eine neue Satztechnik für Streichquartettkompositionen schuf und damit quasi "Erfinder" des Streichquartetts ist, bilden Beethovens 16 Streichquartette den Höhepunkt klassischer Streichquartettkunst und gelten bis heute als Vorbild und Maß für diese Gattung. Diese 16 Quartette konzentriert auf zwei Wochenenden zu hören, noch dazu in Heidelberg und in der stimmungsvollen Aula der Alten Universität, interpretiert von einem der weltweit führenden Streichquartett-Ensembles, wird für jeden Musikinteressierten – ob "alter" Kenner oder "Neuling" – ein ganz besonderes, tiefgehendes Erlebnis sein.

Die Gesellschaft der Musik- und Kunstfreunde Heidelberg veranstaltet diesen Zyklus in sechs Konzerten: Freitag, 8. und 15. Oktober und Samstag, 9. und 16. Oktober jeweils 20.00 Uhr, Sonntag 10. Oktober, 11.30 Uhr und 17.Oktober, 11.00 Uhr. Am 10. Oktober um 10.30 Uhr hält Professor Dr. Dorothea Redepenning vom Musikwissenschaftlichen Seminar, das diesen Zyklus mitveranstaltet, einen Einführungsvortrag, am Samstag, 16. Oktober, 11.00 Uhr, findet im Hörsaal des Musikwissenschaftlichen Seminars ein Workshop mit dem Quatuor Danel und Prof. Redepenning statt. In den Konzerten werden die Quartette nicht in der zeitlichen Reihenfolge ihres Entstehens gespielt, sondern Kompositionen aus den verschiedenen Schaffensperioden Beethovens sind nebeneinandergestellt. Das Rahmenprogramm enthält – nicht nur für auswärtige Besucher! – Stadtführungen und Orgelvorführungen der großen Orgel in der Heiliggeistkirche.

Das von drei Franzosen und einem Belgier gebildete Quatuor Danel, gegründet 1991, ist jetzt in Brüssel ansässig und hat seine musikalische Heimat im neuen Conzertgebouw in Brügge. Neben zahlreichen weltweiten Verpflichtungen ist es "Quartet in Residence" beim Conservatoire Supérieur de Musique de Lyon und beim Festival von Kuhmo in Finnland. Besser als alle Preise und Auszeichnungen beschreibt der Kritiker der Süddeutschen Zeitung nach einem Münchner Konzert im Mai 2004 das Niveau der Vereinigung: "... Das Danel Quartett aus Brüssel war gekommen, in die Fußstapfen seiner großen Vorgänger und Lehrmeister (Amadeus und LaSalle Quartett) getreten und hat sich als das ihnen ebenbürtige, aber neue, junge Weltklasse-Ensemble vorgestellt ..."

Informationen:
www.Kammermusik-Heidelberg.de
und
Sekr. der MuKuH, Tel. und Fax 06223-970451,
Karten: Ticketservice der Rhein-Neckar-Zeitung,
Hauptstraße 23, 69117 Heidelberg
Studierende: Restkarten bzw. Stehkarten für 5,- EUR, zehn Minuten vor Konzertbeginn an der Tageskasse

Allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English