Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
21. September 2004

Altklinikum Bergheim: Neue Entwicklungsperspektiven für ein zentrumsnahes Stadtquartier

Gemeinsame Presse-Einladung des Finanzministeriums des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Heidelberg – Pressekonferenz am Freitag, 24. September 2004

Das Land Baden-Württemberg beabsichtigt, die heute noch in Heidelberg-Bergheim angesiedelten Kliniken der Universität schrittweise in das Neuenheimer Feld zu verlagern. Mit der Umnutzung des Altklinikums kann die dynamische Entwicklung Bergheims fortgesetzt werden, die mit der Bebauung der Alten Glockengießerei und der früheren Schlossquellbrauerei begonnen hat und wieder Arbeitsplätze und dazu Wohnungen in das Gebiet bringen soll.

Das Finanzministerium und die Stadt Heidelberg verhandeln zurzeit über die künftige Verwendung des Altklinikum-Areals. Im Anschluss an ein Gespräch im Heidelberger Rathaus am 24. September 2004 möchten Sie Finanzminister Gerhard Stratthaus, Oberbürgermeisterin Beate Weber, der Rektor der Universität Heidelberg, Prof. Dr. Peter Hommelhoff, Ministerialdirigent Thomas Knödler, Leiter der Vermögens- und Hochbauabteilung im Finanzministerium, und die Kaufmännische Direktorin des Universitätsklinikums, Irmtraut Gürkan über die aktuellen Zwischenergebnisse informieren.

Wir laden Sie herzlich ein zu einer
gemeinsamen Pressekonferenz des Finanzministeriums des Landes Baden-Württemberg und der Stadt Heidelberg am Freitag, 24. September 2004, um 16.15 Uhr, im Kleinen Rathaussaal (Zi. 114), Marktplatz 10, Heidelberg.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen und Ihre Berichterstattung.

Rückfragen bitte an
Amt für Öffentlichkeitsarbeit der Stadt Heidelberg
Rathaus, Marktplatz 10, 69117 Heidelberg
Tel. 06221 5812000, -040, -050, Fax 5812900
oeffentlichkeitsarbeit@heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English