Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
7.Juli 2004

Weiterbildung in Bioinformatik: Klaus Tschira Stiftung schreibt wieder Stipendien aus

Bewerbungsschluss: 23. Juli 2004 – Acht Stipendien für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler – Einjähriges Programm neben dem Beruf

Die Klaus Tschira Stiftung schreibt acht Stipendien für junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, die an einer Weiterbildung in Bioinformatik teilnehmen wollen. Das Programm wird von der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung der Universität Heidelberg angeboten. Das Stipendium umfasst die Teilnahmegebühren für dieses Programm.

Die Weiterbildung qualifiziert Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler für den Bereich der Bioinformatik, die bereits das Studium der Biologie, Biochemie, Chemie, Physik, Mathematik, Medizin, Pharmazie oder Informatik abgeschlossen haben. Ein Jahr lang werden die Stipendiaten neben ihrem Beruf für dieses Ziel "büffeln". Die Gesamtausbildung umfasst rund 300 Stunden und wird in der Regel in Blöcken von drei Tagen angeboten. Wie auch bei den vergangenen drei Kursen können sich auch dieses Mal besonders qualifizierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus Hochschulen für ein Stipendium zur Teilnahme bewerben. Die Klaus Tschira Stiftung fordert insbesondere qualifizierte Frauen auf, ein Stipendium zu beantragen.

Die Molekularbiologie und die Computertechnologie lösten Mitte der neunziger Jahre eine regelrechte Revolution in der Pharmaforschung aus. Die Kenntnisse aus Biologie und Informatik werden in dem Fach Bioinformatik interdisziplinär verknüpft. Es umfasst verschiedene Methoden zur Interpretation von Gen- und Proteinsequenzen, aber auch zur computergestützten Neugestaltung von Molekülen. Hierzu reichen die Datenerfassung und der gezielte Zugriff auf Datenbanken alleine nicht mehr aus. Immer bedeutender wird die spezifische Datenanalyse, die nur noch mit modernsten Methoden der Informatik realisiert werden kann. Mit ihren vielfältigen Anwendungsbereichen eröffnet die Bioinformatik völlig neue Märkte mit einem einzigartigen Entwicklungspotential und interessanten Zukunftsperspektiven.

Nähere Informationen finden Sie im Internet unter www.akademie-fuer-weiterbildung.de und bei der Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung: afw@uni-hd.de; Tel. 06221 547810.

Die gemeinnützige Klaus Tschira Stiftung in Heidelberg fördert vor allem Forschungsvorhaben der angewandten Informatik, der Naturwissenschaften und der Mathematik (www.kts.villa-bosch.de). Im Bereich der Bioinformatik unterstützt die KTS verschiedene Projekte, unter anderem die Forschung von Bioinformatikern der EML Research gGmbH (www.eml-research.de/deutsch/index.php) Die Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung ist eine Kooperation zwischen der Universität Heidelberg und der SRH Hochschulen gGmbH. Im Rahmen dieser public private partnership trägt die Universität die Verantwortung für die Inhalte, die Akademie für die Durchführung der Programme. Rechtsträger ist die SRH Hochschulen gGmbH.

Rückfragen bitte an
Renate Ries
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Klaus Tschira Stiftung gGmbH
Villa Bosch
Schloss-Wolfsbrunnenweg 33
69118 Heidelberg
Phone: +49 (6221) 533 214
Fax: +49 (6221) 533 198
e-mail: renate.ries@kts.villa-bosch.de
www.villa-bosch.de; www.kts.villa-bosch.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English