Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
28. Juli 2004

Hyperaktive Kinder in Aktion – mit Sport gegen das Zappelphilipp-Syndrom

An der Universität Heidelberg startet nach den Sommerferien wieder ein Bewegungsangebot für hyperaktive Kinder – Das Institut für Sport und Sportwissenschaft hat spezielle Trainingsprogramme entwickelt, die zur Linderung der Symptome von Kindern mit ADHS beitragen

Hyperaktivität und Aufmerksamkeitsstörungen – für Eltern betroffener Kinder gehören diese Probleme zum Alltag. Das hyperkinetische Syndrom ist keine Seltenheit. In Deutschland sind etwa 8 Prozent der Kinder betroffen. Sie haben Probleme in der Schule, weil sie sich nur schlecht konzentrieren können. Außerdem weisen die kleinen Zappelphilippe motorische Schwächen auf. Bewegungssteuerung, Gleichgewicht und Koordination bereiten ihnen Schwierigkeiten. Man weiß heute, dass die Symptome des sogenannten ADHS (Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom) behandelbar sind. Neben medikamentösen Therapieformen kann den Kindern auch mit speziellen Sportprogrammen geholfen werden.

Am Institut für Sport und Sportwissenschaft der Universität Heidelberg wird unter der Leitung von Dr. Christina Hahn nach den Sommerferien wieder ein Programm für hyperkinetische Kinder angeboten. Bewährte bewegungstherapeutische Elemente führen dabei zur Förderung der motorischen Fähigkeiten und zur Verbesserung der Körperwahrnehmung. Des Weiteren werden Konzentration und Aufmerksamkeit spielerisch geschult. Hilfreich sind hier die kindgerechte Vermittlung von Entspannungs- und Selbstinstruktionstechniken.

Damit sich die Eltern über das spezielle Programm informieren können, findet am 29. September um 19.00 Uhr im Institut für Sport und Sportwissenschaft eine Veranstaltung für interessierte Eltern statt. Um Voranmeldung wird gebeten. Der Sport für Kinder beginnt am 6. Oktober und findet zweimal wöchentlich, immer montags und mittwochs von 14.30 bis 16.00 Uhr, statt. Das Angebot richtet sich an ärztlich diagnostizierte Kinder mit ADHS im Alter von 7-9 Jahren. Die Teilnahmezahl ist begrenzt, die Aufnahme erfolgt nach dem Eingang der Anmeldungen. Nähere Informationen erteilt Frau Dr. Christina Hahn, Tel.: 06221 54-4632.

Die Organisatoren bitten die Medien herzlich, das Bewegungsprogramm für hyperaktive Kinder anzukündigen, damit möglichst viele Eltern frühzeitig über das Angebot informiert werden.

Rückfragen bitte an
Dr. Christina Hahn
Institut für Sport und Sportwissenschaft
der Universität Heidelberg
Tel. 06221 544632
ds3@ix.urz.uni-heidelberg.de

allgemeine Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English