Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
12. Juli 2004

"Wer will das denn schon wissen...?"

"Über den vernünftigen Umgang mit humangenetischer Diagnostik" – Am 13. Juli letzter Vortrag von Prof. Bartram in der Reihe "Der designte Mensch" des Interdisziplinären Forums

Zum Abschluss einer zweisemestrigen Reihe wird am kommenden Dienstag Prof. Claus R. Bartram, Direktor des Instituts für Humangenetik in Heidelberg und Vorsitzender der Gesellschaft für Humangenetik, in seinem Vortrag "Wer will das denn schon wissen...? Über den vernünftigen Umgang mit humangenetischer Diagnostik" die Möglichkeiten dieser Diagnostik vorstellen und deren mögliche Folgen und Konsequenzen in der modernen Medizin erläutern – sowohl hinsichtlich neuer therapeutischer Entwicklungen als auch ethischer Problemstellungen. Vortragsbeginn ist um 19.15 Uhr im Hörsaal 2 des Kirchhoff-Instituts für Physik, Im Neuenheimer Feld 227.

Prof. Bartram, Prodekan der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg, ist ein preisgekrönter Krebsforscher und unter anderem Mitglied der Senatskommission für Grundsatzfragen der Genforschung der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). Neben seinen Forschungen zur prädiktiven Krebsdiagnostik und molekularen Zytogenetik ist Prof. Bartram als Experte im Bereich der molekularen Medizin in der genetischen Beratung und der Anwendung genetischer Diagnoseverfahren tätig. Er ist Autor oder Herausgeber vieler Publikationen, zum Beispiel zur humangenetischen Diagnostik, ihrer wissenschaftlichen Grundlagen und gesellschaftlichen Konsequenzen.

Weitere Informationen sind unter www.interdisziplinaeres-forum.uni-hd.de zu finden, auch die Skripte der vergangenen Vorträge.

Für Rückfragen steht zur Verfügung:
Jörg Moritz Heil
Organisationsteam Interdisziplinäres Forum
Tel. 06221 6398007
jmheil@web.de

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English