Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
23. Juni 2004

Prof. Dr. Peter Comba ab Oktober neuer Prorektor der Universität Heidelberg

Senat wählte neue Prorektoren für Amtszeit 1.10.2004 bis 30.9.2007 – Dem Rektorat gehören dann an: Prof. Dr. Peter Hommelhoff (Rektor), Prof. Dr. Angelos Chaniotis (Prorektor für Internationale Angelegenheiten), Prof. Dr. Peter Comba (Entscheidungssysteme), Prof. Dr. Silke Leopold (Lehre), Prof. Dr. Jochen Tröger (Forschung und Struktur der medizinischen Einrichtungen), Dr. Marina Frost (Kanzlerin)

Prof. Dr. Peter Comba

Prof. Comba. Foto : Rothe

Prof. Dr. Peter Comba wird ab Oktober neuer Prorektor der Universität Heidelberg sein. Der Senat wählte den 50-jährigen Chemiker ebenso wie die bisherigen Prorektoren Prof. Angelos Chaniotis, Prof. Silke Leopold und Prof. Jochen Tröger in seiner jüngsten Sitzung (22.6.) für die Zeit vom 1. Oktober 2004 bis 30. September 2007 in ihre Ämter. "Zu meiner großen Freude ist es gelungen, mit Kollegen Comba einen ausgewiesenen Forscher für das Rektorat zu gewinnen, der gerade in dieser für die Ruperto Carola mit dem Wettbewerb um die Spitzenuniversitäten sehr wichtigen Zeit die von seinem Vorgänger Professor Karlheinz Meier begonnene Arbeit kraftvoll fortsetzen wird", kommentierte Rektor Prof. Dr. Peter Hommelhoff und dankte dem scheidenden Prorektor Meier für sein erfolgreiches Wirken, vor allem für das Reformprojekt "Dezentrale Ressourcenverantwortung".

Das neue Rektorat ab Oktober

Das neue Rektorat ab Oktober: von links Prof. Peter Comba, Prof. Jochen Tröger, Kanzlerin Dr. Marina Frost, Rektor Prof. Peter Hommelhoff, Prof. Silke Leopold, Prof. Angelos Chaniotis. Foto : Rothe


Professor Dr. Peter Comba ist Mitglied des Anorganisch-Chemischen Institutes in der Fakultät für Chemie- und Geowissenschaften. Nach dem Studium an der ETH Zürich wurde er an der Universität Neuchâtel promoviert und nach Aufenthalten an der Australian National University in Canberra, der Universität Lausanne und der University of Tasmania (Australien) an der Universität Basel habilitiert. Seit 1992 ist er Professor an der Universität Heidelberg, hier hat er von 1997 bis 1999 die Aufgabe des Dekans der Fakultät für Chemie übernommen und ist derzeit Mitglied des Universitätsrats. Er erhielt den Humboldt/South Africa Reseach Award und war als Gastwissenschaftler an der Universität Leiden, der Australian National University (Canberra) sowie an der University of Pretoria (Südafrika) tätig. Ab dem 1. Oktober 2004 soll er für den Bereich Entscheidungssysteme verantwortlich sein.

Professor Dr. Angelos Chaniotis (44 Jahre) ist Ordinarius und Leiter des Seminars für Alte Geschichte am Institut für Altertumswissenschaften. Geboren in Athen hat er dort und in Heidelberg studiert und wurde hier auch promoviert und habilitiert. 1994 wechselte er an die New York University, zunächst als Associate und dann als Full Professor. 1998 wurde er nach Heidelberg zurückberufen. Er erhielt in- und ausländische Auszeichnungen, so den Landesforschungspreis Baden-Württemberg und die David Lewis Lectureship der Oxford University. Seit 1. Oktober 2001 ist er als Prorektor für Internationale Angelegenheiten im Rektorat verantwortlich.

Professor Dr. Silke Leopold (55 Jahre) ist Ordinaria und Direktorin des Musikwissenschaftlichen Seminars. Nach dem Studium in ihrer Geburtsstadt Hamburg und einem 18-monatigen Studienaufenthalt in Rom wurde sie in Hamburg promoviert und an der Technischen Universität Berlin – unter anderem nach einem Lehraufenthalt an der Harvard University – habilitiert. Über ein Ordinariat an der Musikhochschule Detmold sowie Lehraufträge in Basel und Bern gelangte sie 1995 nach Heidelberg. Hier amtierte sie auch als Universitäts-Frauenbeauftragte; sie ist ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften. Seit 1. Oktober 2001 ist sie als Prorektorin für den Bereich Studium und Lehre im Rektorat verantwortlich.

Professor Dr. Jochen Tröger (63 Jahre) ist Ordinarius und Ärztlicher Direktor der Abteilung für Pädiatrische Radiologie. Geboren in Weimar studierte er nach seinem Wechsel nach Berlin (West) an der Freien Universität und wurde dort auch promoviert. Nach Assistenturen in Berlin, Kiel und Mainz wurde er dort habilitiert und wechselte für einen Studienaufenthalt an das Children's Hospital der Harvard University. 1984 wurde er aus Mainz nach Heidelberg berufen, amtiert hier seit 1999 als Prorektor und hat in dieser Zeit unter anderem das Studium Generale und seit 1. Oktober 2001 auch den Bereich der Forschung und Struktur der medizinischen Einrichtungen verantwortet.

Der Universitätsrat hatte in seiner Sitzung am 25. März 2004 den Wahlvorschlag von Rektor Hommelhoff zustimmend zur Kenntnis genommen.

Rückfragen bitte an
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English