Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
27. Mai 2004

Durchstarten zum Traumjob

Zentrum für Studienberatung und Weiterbildung der Universität Heidelberg informiert Studierende über ein neues System der Stellensuche: Life/Work-Planning – Workshop am 19. Juni 2004

Drei von vier freien Stellen, in Deutschland jährlich ca. 3,1 Millionen, existieren auf dem verdeckten Stellenmarkt. Die Chancen, die Stelle des Lebens zu finden, sind also gar nicht so schlecht. Aber die Methode für die Stellensuche muss stimmen. In einem eintägigen Workshop bietet das Zentrum für Studienberatung und Weiterbildung (ZSW) der Universität Studierenden die Möglichkeit, die Methode Life/Work-Planning kennen zu lernen. Der Workshop findet am 19. Juni 2004 in der Zeit von 9.00 bis 17.00 Uhr im ZSW, Friedrich-Ebert-Anlage 62, statt.

Wer sich auf der Suche nach seinem ganz persönlichen Traumjob befindet, sucht oft vergeblich in den Stellenanzeigen der Zeitungen und Internet-Jobbörsen. Auch wenn er auf eine Anzeige stößt, die seinen Interessen zu entsprechen scheint, sind die Chancen im Bewerbungsmarathon mit den zahlreichen Konkurrenten mitzuhalten, begrenzt. Ohnehin werden auf diese Weise nur ein Drittel aller freien Stellen vermittelt. Das stellte das Institut für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung in Nürnberg fest. Wenn tatsächlich drei von vier freien Stellen, in Deutschland jährlich ca. 3,1 Millionen, auf dem verdeckten Stellenmarkt existieren sollten, sind die Chancen, eine Stelle zu finden, sind also gar nicht so schlecht. Aber die Methode für die Stellensuche muss stimmen.

Wichtig für den Erfolg ist die richtige Methode. Schon in den 70er Jahren hat der amerikanische Arbeitswissenschaftler Richard Bolles unter der Bezeichnung "Life/Work-Planning" ein neues System der Arbeitssuche entwickelt. Sein Bestseller "Durchstarten zum Traumjob" ist eines der am meisten verkauften Bücher zum Thema Jobsuche. Seit den 90er Jahren kennt man das in Amerika sehr erfolgreich angewendete System auch in Deutschland.

In dem eintägigen Training erhalten die Studierenden einen praxisbezogenen Überblick über die Bausteine des Life/Work-Planning-Verfahrens. Im Zentrum stehen die eigenen Fähigkeiten und Fertigkeiten, Interessen, Zukunftsvisionen und Bewerbungsstrategien. Bausteine der Methode werden in Kleingruppensettings erprobt. In moderierten Gruppendiskussionen werden die Inhalte vertieft und offene Fragen zum Verfahren geklärt.

Der Workshop findet am Samstag, dem 19. Juni 2004, von 9.00 bis 17.00 Uhr im Zentrum für Studienberatung und Weiterbildung, Friedrich-Ebert-Anlage 62, 69117 Heidelberg, statt. Das Seminar kostet 65 Euro. Zur Vorbereitung des Seminars erhalten die Teilnehmer ca. zehn Tage vor Veranstaltungsbeginn ein Vorarbeitspaket. Die Anmeldung ist online möglich: www.uni-heidelberg.de/studium/beratung/public.html

Für Fragen steht Interessenten das Kursbüro telefonisch (Tel.: 06221/54 3807) oder persönlich in der Friedrich-Ebert-Anlage 62, 2. OG, Raum 202, von 10.00 bis 16.00 Uhr, zur Verfügung.

Rückfragen bitte an
Dr. Andreas Barz
Direktor des Zentrums für Studienberatung und Weiterbildung der Universität Heidelberg
Tel. 06221-542451, Fax 543850
andreas.barz@urz.uni-heidelberg.de

Informationen zum ZSW:
http://www.uni-heidelberg.de/studium/beratung/zsw.html

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English