Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
23. April 2004

Public-Private-Partnership in der wissenschaftlichen Weiterbildung

Universität Heidelberg und SRH Learnlife AG wollen in der wissenschaftlichen Weiterbildung kooperieren

Aus Tradition in die Zukunft – das Motto der Universität Heidelberg ist handlungsleitend für die Neupositionierung der wissenschaftlichen Weiterbildung der Universität. Im kompetitiven Weiterbildungsmarkt will die Universität in Form einer Public-Private-Partnership mit der SRH Learnlife AG ihre Programme positionieren. Die inhaltliche Verantwortung für die Programme liegt bei der Universität, wo auch die Studienleiter rekrutiert werden. Die SRH Learnlife AG, einer der großen deutschen Bildungsanbieter, ist für Marketing, Vertrieb und Durchführung der Programme verantwortlich. Die Programme firmieren unter dem Markennamen "Universität Heidelberg – Akademie für wissenschaftliche Weiterbildung". Derzeit werden die vertraglichen Grundlagen im Dialog mit den zuständigen Stellen des Landes geprüft.

Seit vielen Jahren bietet die Universität Heidelberg Programme der wissenschaftlichen Weiterbildung an, vornehmlich in der Medizin und den Naturwissenschaften. Derzeit werden unter anderem die Programme Bioinformatik und Gesundheitsmanagement angeboten. Die Universität positioniert nun die wissenschaftliche Weiterbildung neu. Auf dem Wege eines Ausschreibungsverfahrens ist es ihr gelungen, mit der SRH Learnlife AG einen kompetenten Partner zu gewinnen, der auf eine breite Erfahrung in der Weiterbildung verweisen kann.

Die inhaltliche Verantwortung für die Programme liegt bei der Universität, wo auch die Studienleiter rekrutiert werden. Ihre Aufgabe ist die Weiterentwicklung bestehender und die Entwicklung neuer Programme. Innerhalb der SRH Learnlife AG ist die Hochschulen gGmbH für die Umsetzung verantwortlich. Im einzelnen gehören hierzu unter anderem Marktanalyse, Marketing und Vertrieb sowie die Organisation des Programmablaufes.

Mit der Kooperation in Form einer Public-Private-Partnership betritt die Universität Neuland in dem sehr kompetitiven Weiterbildungsmarkt. Und so hat auch die Vertragsgestaltung innovativen Charakter. Die Universitätsgremien waren sehr intensiv mit der Prüfung befasst. Der Innovationsgrad ist sehr hoch, weswegen nun intensive Kontakte mit den zuständigen Stellen des Landes erforderlich sind. Ein Vertragsabschluss steht bevor, kann aber aus den genannten Gründen noch nicht terminiert werden. Die Universität und die SRH Learnlife AG werden die Öffentlichkeit hierüber rechtzeitig informieren.

Ansprechpartner:
Dr. Andreas Barz
Universität Heidelberg
Zentrum für Studienberatung und Weiterbildung
Friedrich-Ebert-Anlage 62, 69117 Heidelberg
Tel. 06221 542451, Fax 543850
andreas.barz@urz.uni-heidelberg.de

Prof. Dr. Wolfram Hahn
SRH Hochschulen gGmbH
Bonhoefferstraße 1
69123 Heidelberg
Tel. 06221 883006, 882787
wolfram.hahn@srh-learnlife.de

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English