Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
19. April 2004

Erster "Girls Day" im Universitätsklinikum Heidelberg

19 Schülerinnen nehmen Einblick in "frauen-untypische" Berufsfelder / Pressetermin am 22. April um 13 Uhr

Das Universitätsklinikum Heidelberg beteiligt sich in diesem Jahr zum ersten Mal am Girls Day. Am 22. April 2004 öffnet es seine Türen für Schülerinnen der Klassen 5 bis 10, um ihnen einen Einblick in Berufsfelder zu bieten, die von Mädchen bei ihrer Berufswahl eher selten in Betracht gezogen werden. Das Zentrum für Informationsmanagement, die Hauptabteilung 3 (Technik- und Gebäudewirtschaft) und das Medienzentrum des Klinikums werden insgesamt 19 Schülerinnen aus Heidelberg ihre Aufgabengebiete und ihr Arbeitsumfeld vor Ort präsentieren. In der Mittagspause werden die Schülerinnen zum Essen eingeladen.

Der Girls Day (Mädchen-Zukunftstag) findet zum vierten Mal in Deutschland statt und wird u.a. vom Bundesministerium für Bildung und Forschung und vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend gefördert. Im Fokus steht eine erste Tuchfühlung mit naturwissenschaftlichen und informationstechnologischen, technischen und techniknahen Berufsbildern.

Journalisten sind herzlich eingeladen zum Fototermin am 22. April um 13 Uhr in der Ebene 99 des Versorgungszentrums Medizin, Im Neuenheimer Feld 670, Raum 014. Dort wird die Hauptabteilung Technik u.a. praktische Übungen für die Schülerinnen anbieten.

Weitere Information zum Girls Day im Internet unter: http://www.girlsday.de

Ansprechpartnerin:
Martina Weihrauch
Frauenvertreterin des Universitätsklinikums Heidelberg
Tel: 06221 / 56 70 19
E-Mail: Martina_Weihrauch@med.uni-heidelberg.de

Rückfragen bitte an:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät
der Universität Heidelberg
Voßstraße 2, Gebäude 4040
69115 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
Handy: 0170 / 57 24 725
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de
www.med.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English