Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
18. März 2004

Publikumsmagnet Sammlung Prinzhorn

Großen Zulauf erfährt die Sammlung Prinzhorn der Psychiatrischen Universitätsklinik Heidelberg bei auswärtigen Ausstellungen – 20.000 Zuschauer besuchen die Prinzhorn-Ausstellung in Gent

Logo Sammlung Prinzhorn

Begeisterten Zuspruch erfährt die Sammlung Prinzhorn derzeit in Gent. 20 000 Besucher haben seit Oktober im Psychiatriemuseum Dr. Guislain die Ausstellung "Geheim Schrift" (noch bis 31. März) gesehen; schon zur Eröffnung kamen rund 600 Gäste – Zahlen, über die sich die Sammlung Prinzhorn auch an ihrem Heimatort freuen würde!

Die Bücher, Hefte und Kalendarien der Sammlung waren unter dem Titel "Wunderhülsen & Willenskurven" schon 2002 in Heidelberg und im Stadtmuseum von Jena zu sehen. Gent ist der dritte Ausstellungsort. Die Übersetzung des Katalogs ins Belgische, in einer Auflage von 1 000 Stück erschienen, ist inzwischen ausverkauft. Die Genter Ausstellung wird zum einen erweitert durch den Kurzfilm "In Absentia" (2000) der Gebrüder Quay, zweier britischer Videokünstler, der um die Schriftgrafiken Emma Haucks kreist: sehnsuchtsvolle Briefe an ihren Ehemann. Zum anderen begleiten die Ausstellung eine kleine Präsentation von Werken der zeitgenössischen belgischen Künstler Christophe Fink, Gaston De Mey und Thierry De Cordier, die sich in ihren Werken ebenfalls mit Schrift auseinandersetzen, und eine Schau photographischer Porträts psychiatrischer Patienten aus der Zeit zwischen 1870 und 1940.

Werke aus der Sammlung Prinzhorn sind zur Zeit ebenfalls in der Schweizer Ausstellung "Ecriture en delire" zu sehen (Lausanne, Collection de l'Art Brut, bis 31. Mai) und in der Berliner Ausstellung "10+5=Gott – Die Macht der Zeichen" (Jüdisches Museum, bis 27.6.).

Gent, Museum Dr. Guislain, bis 31. März
Lausanne, Collection de l'Art Brut, bis 31. Mai
Berlin, Jüdisches Museum, bis 27. Juni

Rückfragen bitte an:
Sammlung Prinzhorn
Psychiatrische Universitätsklinik Heidelberg
Monika Jagfeld M.A, Kommunikation & Öffentlichkeitsarbeit,
Voßstraße 2, 69115 Heidelberg
Tel. 06221 564725, Fax 06221-561723
www.prinzhorn.uni-hd.de

Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English