Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
2. März 2004

Wohnumwelt im Alter

Wie müssen Wohnung und Wohnumfeld aussehen, damit ältere Menschen sich wohl fühlen? – Informationsveranstaltung des Deutschen Zentrums für Alternsforschung am 10. März 2004 in der Stadtbücherei Heidelberg

Das Deutsche Zentrum für Alternsforschung an der Universität Heidelberg (DZFA) lädt alle interessierten älteren Bürgerinnen und Bürger aus Heidelberg und Umgebung am Mittwoch, 10. März 2004, 10.00 Uhr bis 17.00 Uhr, zu einer Veranstaltung mit dem Thema "Wohnumwelt im Alter – Forschung zum Anfassen aus dem DZFA" in die Räume der Stadtbücherei Heidelberg, Poststraße 15, ein.

Ein Schwerpunkt der Arbeit des Deutschen Zentrums für Alternsforschung, insbesondere der Abteilung für Soziale und Ökologische Gerontologie, besteht darin, Themen rund um das Wohnen im Alter wissenschaftlich zu untersuchen. So wurden in den letzten Jahren Studien zur vielfältigen Bedeutung des Wohnens, zum Wohnen älterer Menschen in unterschiedlichen Stadtteilen in Heidelberg, zur Rolle von Haushalts- und Kommunikationstechnik, zum Umzug und zur außerhäuslichen Mobilität älterer Menschen vorgelegt. Besonderes Augenmerk lag dabei jeweils auf unterstützenden und behindernden Bedingungen. Doch: Was meinen ältere Menschen selbst zu unseren Ergebnissen? Welche Vorschläge haben sie für weitere Studien? Und was können die Verantwortlichen für Stadtplanung, für Altenhilfe und Verkehr mit den Ergebnissen der Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler anfangen? Wie müssen Wohnung und Wohnumwelt aussehen, damit ältere Menschen sich ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen entsprechend wohl fühlen? Um solche Fragen soll es in der Veranstaltung "Wohnumwelt im Alter" gehen.

Die Veranstaltung richtet sich speziell an ältere Menschen im Raum Heidelberg und ist selbstverständlich kostenlos. Neben Vorträgen und einer Podiumsdiskussion wird es im Laufe des Tages viele Möglichkeiten geben, "Forschung zum Anfassen aus dem DZFA" kennen zu lernen.

Fragen zu der Veranstaltung richten Sie bitte an das Sekretariat der Abteilung für Soziale und Ökologische Gerontologie, Tel. 06221 548111.

Rückfragen von Journalisten auch an
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English