Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
16. Januar 2004

Macht und Ohnmacht der Bilder: Reformation und Bildersturm

Studium-Generale-Vortrag an der Universität Heidelberg mit Prof. Hans Belting von der Staatlichen Hochschule für Gestaltung, Karlsruhe – 19. Januar 2004, 19.30 Uhr, Aula der Neuen Universität, Grabengasse 3

Im Rahmen der Vortragsreihe zum Thema "Bildersturm" spricht am Montag, den 19. Januar 2004 Prof. Hans Belting, Karlsruhe, über "Macht und Ohnmacht der Bilder: Reformation und Bildersturm".

Im Mittelpunkt des Vortrags steht die Tatsache, dass die Bilderfrage die Deutschen seit der Reformation trennt: Von nun an gab es zweierlei deutsche Kunst. Über den Bildersturm hinaus werden auch die Polemik in den Medien der Zeit und die Entstehung eines neuzeitlichen Kunstbegriffs analysiert. Die Schilderung eines Judenprogroms wird das Thema in einen unerwarteten Zusammenhang rücken.

Rückfragen bitte an
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English