Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
9. Januar 2004

Standortbestimmung anglistischer Literatur- und Kulturwissenschaft

Britische Literaturgeschichte aus interdisziplinärer kulturwissenschaftlicher Perspektive – Konferenz des Anglistischen Seminars im Internationalen Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg: 29. und 30. Januar 2004

Am 29. und 30. Januar treffen im Internationalen Wissenschaftsforum der Universität Heidelberg 20 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zu einem Austausch über die Weiterentwicklung neuer anglistischer kulturwissenschaftlicher Ansätze zusammen. Ziel ist nicht nur die weitere Etablierung anglistischer Kulturwissenschaft in Heidelberg, sondern auch die Erarbeitung einer Kulturgeschichte der englischen Literatur von der Renaissance bis zur Gegenwart.

Die Konferenz steht im Zusammenhang mit der Weiterentwicklung der Philologien zu Kulturwissenschaften, die nun schon seit einigen Jahren kontrovers diskutiert wird. In der Konferenz "Britische Literaturgeschichte aus interdisziplinärer kulturwissenschaftlicher Perspektive" wird eine Standortbestimmung anglistischer Literatur- und Kulturwissenschaft vorgenommen, indem ein Austausch zwischen Wissenschaftlern stattfindet, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven um die kulturwissenschaftliche Erweiterung der Literaturwissenschaft verdient gemacht haben. Dabei werden nicht nur methodische, inhaltliche und konzeptionelle Fragen erörtert; vielmehr wird die Fruchtbarkeit kulturwissenschaftlicher Ansätze auch anhand von konkreten Fallstudien und zentralen Kulturthemen nachgewiesen. Außerdem dient die Konferenz und die daraus hervorgehende Publikation "Eine Kulturgeschichte der Englischen Literatur: Von der Renaissance bis zur Gegenwart" dazu, Heidelberg als Standort für innovative Entwicklungen in der Kulturwissenschaft zu etablieren. Die Ergebnisse der Konferenz werden 2005 bei UTB erscheinen und damit einem breiten Publikum zugänglich sein.

Veranstalterin der Tagung ist Prof. Vera Nünning vom Anglistischen Seminar der Universität Heidelberg in Zusammenarbeit mit dem Internationalen Wissenschaftsforum (vera.nuenning@urz.uni-heidelberg.de).

Rückfragen bitte an
Simone Roggendorf, M.A.
Anglistisches Seminar der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542835, Fax 543653
simone.roggendorf@urz.uni-heidelberg.de

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English