Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
8. Dezember 2003

Traditionelle Heilung, Ayurveda und moderne Biomedizin

Workshop am Südasien-Institut der Universität Heidelberg beschäftigt sich mit der Gesundheitsforschung in Sri Lanka – 15. und 16. Dezember 2003 im Südasien-Institut, Im Neuenheimer Feld 330

Ziel des Workshops ist es, den neuesten Stand der Gesundheitsforschung in Sri Lanka aus verschiedenen Disziplinen vorzustellen. Daraus sollen im zweiten Teil des Workshops neue und interdisziplinäre Ansätze zur Erforschung von Gesundheit, Krankheit und den Strategien Krankheiten zu heilen oder Gesundheit zu erhalten entwickelt werden. Hierzu wurden mit Unterstützung des Deutschen Akademischen Austauschdienstes drei führende Wissenschaftler der Disziplinen Anthropologie, Medizin und Ökonomie von der Universität Colombo, Sri Lanka, eingeladen. Ebenfalls teilnehmen werden Professoren und Mitarbeiter des Südasieninstitutes und der Abteilung Tropenhygiene und öffentliches Gesundheitswesen der Universität Heidelberg.

In der Literatur zur Gesundheit in Sri Lanka wird die Kluft, die noch immer zwischen den Naturwissenschaften auf der einen und den Sozial- und Verhaltenswissenschaften auf der anderen Seite besteht deutlich. So gibt es zahlreiche statistische Studien zur Malariabekämpfung, über Trinkwasserversorgung, zu dem System des Gesundheitswesens, die sich ausschließlich auf die in der Biomedizin vorherrschenden Methoden und Meinungen beschränken, während sich die anthropologische Literatur ausschließlich auf die Beschreibung und Analyse verschiedener Heilrituale und traditioneller Heilungsmethoden konzentriert.

Jedoch ist Sri Lanka ein gutes Beispiel für die Diversität der angewandten Heilungsmethoden. Traditionelle Heilung, Ayurveda und moderne Biomedizin existieren nebeneinander. Von der Bevölkerung Sri Lankas werden alle Methoden in Kombination genutzt, um gesund zu werden, oder zu bleiben. In ihren Köpfen existiert nicht die starke Trennung zwischen den verschiedenen Wegen der Heilung, die in der Wissenschaft noch vorherrscht. Deswegen ist dieser Workshop ein Versuch, die alten Grenzen zwischen den verschiedenen Disziplinen aufzubrechen und neue, gemeinsame Methoden für die holistische Erforschung von Gesundheit zu entwickeln.

Der Workshop findet am 15. Dezember von 13.00-17.00 Uhr und am 16. Dezember von 9.00 – 13.00 Uhr im Südasien-Institut der Universität Heidelberg, Im Neuenheimer Feld 330, Raum 509, statt.

Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Rückfragen bitte an
Prof. W.S. Sax oder Karin Polit
Südasien-Institut, Abteilung Ethnologie
Im Neuenheimer Feld 330
Tel. 06221 548836, 544908
william.sax@urz.uni-heidelberg.de
kpolit@sai.uni-heidelberg.de

Rückfragen von Journalisten auch an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse

und
Irene Thewalt
Pressestelle der Universität
Tel. 542311
presse@rektorat.uni-heidelberg.de


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English