Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
3. Dezember 2003

Zuhören können und begleiten

Mit einer Feier am 5. Dezember bedankt sich die Universitäts-Frauenklinik Heidelberg für zehn Jahre ehrenamtliche Tätigkeit der "Lila Damen"

"Lila Damen" beim Zubereiten der Zwischenmahlzeiten

"Lila Damen" beim Zubereiten der Zwischenmahlzeiten für Patientinnen in der onkologischen Ambulanz der Frauenklinik. / Foto: Manfred Liedtke, Fotoabteilung an der Frauenklinik des Universitätsklinikums Heidelberg.

Seit zehn Jahren ist die Ökumenische Krankenhaus-Hilfe, bekannt als "Lila Damen", ehrenamtlich in der Universitäts-Frauenklinik Heidelberg tätig. Am Freitag, dem 5. Dezember um 14.30 Uhr, wird dieses Jubiläum in der Bibliothek der Frauenklinik feierlich begangen. Die Leitung und die Mitarbeiter der Klinik möchten sich bei den 12 freiwilligen Helferinnen unter der Leitung von Karin Emmer für ihr jahrelanges Engagement und die gute Zusammenarbeit mit dem Klinikpersonal bedanken.

Die "Lila Damen" widmen sich den Patientinnen auf den Stationen und in den Ambulanzen der Frauenklinik und stehen für einige Stunden pro Woche kranken und alten Menschen als freundliche Helferinnen zur Seite. Gespräche machen einen großen Teil ihrer Arbeit aus, denn Menschen, die sich ganz und gar dem Zuhören widmen können, sind im hektischen Klinikalltag besonders wertvoll. "Nicht immer geht es bei unseren Gesprächen um Krankheiten, manchmal will sich jemand nur aussprechen, einfach so von Mensch zu Mensch", weiß Karin Emmer aus Erfahrung.

Das Tätigkeitsspektrum der "Lila Damen" ist breit: Sie hören nicht nur zu und begleiten, sondern erledigen auch kleine Besorgungen und leihen Bücher aus, betreuen Patientinnen während der Wartezeit in den Ambulanzen und versorgen sie mit Getränken und kleinen Zwischenmahlzeiten.

Journalisten sind zu der Feier am 5. Dezember um 14.30 Uhr in der Bibliothek der Universitäts-Frauenklinik, Voßstraße 9, herzlich eingeladen!
Interessierte, die ehrenamtlich mitarbeiten möchten, sind ebenfalls herzlich eingeladen.

Kontakt:
Frau Hasret Emre
Pflegdienstleiterin der Universitäts-Frauenklinik
Tel: 06221 - 568977

Karin Emmer
Ökumenische Krankenhaushilfe
06202 - 16339

Rückfragen bitte an:
Dr. Annette Tuffs
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
des Universitätsklinikums Heidelberg
und der Medizinischen Fakultät
der Universität Heidelberg
Voßstraße 2, Gebäude 4040
69115 Heidelberg
Tel.: 06221 / 56 45 36
Fax: 06221 / 56 45 44
Handy: 0170 / 57 24 725
E-Mail: Annette_Tuffs@med.uni-heidelberg.de
www.med.uni-heidelberg.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English