Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
9. Dezember 2003

Universität Heidelberg bietet einzigartige Qualifizierung an

Interdisziplinäres Kontaktstudium ermöglicht Führungskräften im Gesundheitswesen jetzt den Erwerb des "Master of Science" im Bereich Gesundheitsmanagement – Studienbeginn: 22. März 2004

Die Universität Heidelberg bietet eine einzigartige Qualifizierung an: das einjährige Kontaktstudium Gesundheitsmanagement mit der Möglichkeit, im Anschluss daran mit einer Externenprüfung den international renommierten Abschluss "Master of Science" im Bereich "Healthcare Management" zu erwerben.

Niedergelassenen Ärzten und Führungskräften im Gesundheitswesen stellen sich nicht erst seit den Diskussionen um die Reform des Gesundheitswesens Wirtschaftlichkeits- und Rechtsfragen. In Managementpositionen kommen Krankenhausärzte und niedergelassene Ärzte ebenso wie Ärzte in Gesundheitsverwaltungen, Krankenkassen, Verbänden oder Beratungsunternehmen ohne betriebswirtschaftliche Kenntnisse längst nicht mehr aus. Im traditionellen Medizinstudium werden diese bislang jedoch nicht vermittelt. Das berufsbegleitende Kontaktstudium "Gesundheitsmanagement" ist für berufstätige Ärztinnen und Ärzte daher eine einmalige Möglichkeit, Managementkenntnisse für eine Führungstätigkeit in Kliniken und anderen Institutionen des Gesundheitswesen zu erwerben.

Die Weiterbildung umfasst rund 600 Unterrichtsstunden. Sie ist in drei große Themenblöcke gegliedert: Betriebswirtschaftslehre, Volkwirtschaftslehre und Rechtswissenschaft. Alle drei Disziplinen sind auf die spezifischen wirtschaftlichen und rechtlichen Anforderungen im Gesundheitswesen zugeschnitten. Neben betriebswirtschaftlichen Grundlagen stehen Praxismanagement, Krankenhausbetriebswirtschaft, Führung und Personal, Finanzierung und Rechnungswesen, Medizin-, Arbeits- und Sozialrecht auf dem Programm. Ergänzend werden Veranstaltungen zum Informationsmanagement, zur Epidemiologie und Gesundheitsforschung sowie eine Kommunikationswerkstatt angeboten.

Das berufsbegleitende Kontaktstudium beginnt am 22. März 2004 und findet unter der wissenschaftlichen Leitung von Prof. Dr. Dres. h.c. Peter Eichhorn (Universität Mannheim, Lehrstuhl für Allgemeine BWL, Public und Nonprofit Management) statt. Er wird von einem umfangreichen Team renommierter Dozenten aus Wissenschaft und Praxis unterstützt.

Informationen:
Akademie für Weiterbildung
Tel. 06221 547810
www.akademie-fuer-weiterbildung.de
afw@uni-hd.de

Rückfragen von Journalisten bitte an:
Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English