Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Startseite der Universität
Presse-Kontakt, WWW-Team Volltext-Suche, E-Mail-Suche, Datenbank-Suche Alle Seiten im Überblick English
Besucher, Internationale Beziehungen, Heidelberg und RegionStartseiten der FakultätenAufbau der Universität, Personalverzeichnis, ServiceeinrichtungenFächerübersicht, Beratung, Informationen für ausländische StudierendeProjekte, Publikationen, Technologietransfer

Startseite > Presse >

 
9. Dezember 2003

Studenten des Heidelberg-Center Santiago besuchten chilenischen Botschafter in Berlin

Auch Empfang durch den Bundeskanzler – Chiles Botschafter Dr. Mario Fernández ist Alumnus der Universität Heidelberg

Besuch in Berlin

Studenten des Heidelberg-Center Santiago besuchten chilenischen Botschafter in Berlin

Chilenische Studenten des Masterstudiengangs „European Political Studies“ der Universität Heidelberg am Heidelberg Center Lateinamerika in Santiago de Chile halten sich zurzeit zum Abschluss ihres zweijährigen Studiums in Heidelberg auf. Sie haben hier ihre Masterarbeit geschrieben und legen nun ihre mündliche Prüfung ab. Betreut werden sie vom Koordinator des Studiengangs Prof. Dr. Axel Murswieck aus dem Institut für Politische Wissenschaft.

Mit ihm waren sie kürzlich zu einer Exkursion in Berlin. Neben einem Besuch im Bundeskanzleramt, wo sie auch spontan vom Bundeskanzler begrüßt wurden, war einer der Höhepunkte ein Empfang beim neuen chilenischen Botschafter in Berlin, Dr. Mario Fernández, in seiner Residenz. Dr. Fernández, zuletzt Minister des Präsidentenamtes des chilenischen Präsidenten, hat in Heidelberg am Institut für Politische Wissenschaft studiert und promoviert.

Besuch bei Kanzler Schröder

Besuch bei Kanzler Schröder

Bei dem über zweistündigen Empfang brachte der Botschafter während der Diskussion mit den Studenten seine starke Verbundenheit mit der Universität Heidelberg zum Ausdruck und betonte, wie stark ihn bis heute die wissenschaftliche Ausbildung und Forschungstätigkeit in Heidelberg geprägt hat. Ferner hob er die Wichtigkeit einer politikwissenschaftlichen Lehre und Forschung in Chile hervor. Der neue Botschafter hofft sehr, dass die Heidelberger Politikwissenschaft weiterhin in Santiago präsent sein wird.

Rückfragen bitte an
Prof. Dr. Axel Murswieck
Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Institut für Politische Wissenschaft
Tel. 06221 542870, Fax 542896
axel@murswieck.de

Dr. Michael Schwarz
Pressesprecher der Universität Heidelberg
Tel. 06221 542310, Fax 542317
michael.schwarz@rektorat.uni-heidelberg.de
http://www.uni-heidelberg.de/presse


Page maintained by Pressestelle der Universität Heidelberg,
presse@rektorat.uni-heidelberg.de.
Copyright © Pressestelle der Universität Heidelberg.

Zurück

Top

Universität | Fakultäten | Einrichtungen | Studium | Forschung und Kooperation
Stellenmarkt | Termine | Intern | Presse | Alumni/Fördervereine | Projekt IMPULSE
Neues im Netz | Kontakt | Suche | Überblick | English